Autoupdater-URL


#1

Moin,

ich habe gerade die Firmware der Domäne-01 überarbeitet und wollte mal absprechen, unter welcher URL der Autoupdater nachsehen soll.

Wollen wir auf dem Firmware-Server für jede Domäne ein eigenes Verzeichnis machen oder wie ist das geplant? Derzeit steht sie auf

http://firmware.ffms/site-ffms/{Zweig}/sysupgrade

Frage geht an unser neues Buildserverteam: @void @Fungur @descilla

Grüße
Matthias


#2

Müssen wir dauerhaft pro Domäne unteschiedliche Firmware-Dateien ausliefern, oder ist das nur dazu da, die passende Domänen-Config zu pushen, die dann von einem Update auf die generische Firmware nicht wieder überschrieben wird?

Ich hatte gedacht, dass man weiterhin eine generische Firmware hat, die bei der Einrichtung eine Domänenauswahl anzeigt und sich dann entsprechend konfiguriert.

Wenn wir pro Domäne unterschiedliche Firemware brauchen, könnten wir http://firmware{Zweig}.ffms/site-ffms/sysupgrade nutzen, da wir die Service-VM zum Ausliefern der Firmware nutzen wollen und dann könnte man jeweils die FF-interne IP-Adresse des Rechners nutzen, die jedoch pro Domäne eine andere ist. Evtl. auch doppelt: http://firmware{Zweig}.ffms/site-ffms/sys{Zweig}/upgrade - dann hat man volle Flexibilität.


#3

Ich denke schon, das wir erstmal unterschiedliche Firmware ausliefern.

Das gibt uns mehr Flexibilität in der site.mk. Das mit der Quell-IP ist eine gute Sache, aber dein Pfad erschließt sich mir nicht. Warum nicht einfach einen Ordner für eine Domäne? Dann muss man etwas weniger hantieren:

Http://firmware.ffms/domaene-XX/ Zweig/sysupgrade/

Gruß
Matthias


#4

Ups, ich hatte {Zweig} missverstanden - dachte, das wäre die Domäne. Und dann hab ich es auch noch falsch eingefügt.

Mein Vorschlag wäre dann korrekt: http://firmwareXX.ffms/domaene-XX/{Zweig}/sysupgrade/

Unterschiedliche Webservernamen bedeuten, dass wir direkt aus dem FF-Netz auf die Service-VM zugreifen können, die ja in jeder Domäne hängt, aber jeweils mit unterschiedlichen IPs. Wenn wir immer die gleiche nehmen, müssen wir übers Internet routen, da wir dann die public IPv6 nehmen müssen.

Das sollten wir aber nur machen, wenn wir längerfristig unterschiedliche Firmware verteilen, da für Pilotbetrieb wahrscheinlich die public IPv6 ausreicht.


#5

Unterschiedliche Domännamen brauchen wir eigentlich nicht, weil wir den DNS-Eintrag passend setzen können. Ansonsten find ich den Vorschlag super.


#6
http://firmware.ffms/{Domäne}/{Zweig}/sysupgrade/ 

Reicht vollkommen aus.
Keep it simple … bewährtes Prinzip.


#7

Wie kann ich da Software hinschieben?


#8

Moin, wie ist denn hier die aktuelle URL?

Meine Router nutzen immer noch:

http://firmware.ffms/site-ffms/stable/sysupgrade

Da erhalte ich dann aber für meine MR3020 und für meinen WRT160NL ein:

autoupdater -f
Connecting to firmware.ffms ([2a01:4f8:191:21e1::23]:80)
wget: server returned error: HTTP/1.1 404 Not Found
There seems to have gone something wrong downloading the manifest from http://firmware.ffms/site-ffms/stable/sysupgrade

#9

Der Firmware-Server liefert momentan nur Firmware aus wenn wir ihm sagen das er das für einen Knoten mit der IPv6 xyz tun soll. Daher bekommst du einen Fehler 404 angezeigt.

Wenn du ein Update machen möchtest ist der einfachste Weg die Datei herunterzuladen und im Konfigmodus einzuspielen… Oder per ssh

cd tmp
wget http://firmware.freifunk-muensterland.de/domaeneXY/versions/1.X.Y/NAMEDERFIRMWARE.bin
sysupgrade NAMEDERFIRMWARE.bin

Wir arbeiten aber dran das zu ändern.


#10

Ah, und ich habe mich schon gewundert, warum ausgerechnet mein Nachbar und ich noch ne nicht aktuelle Software verwenden.

Andere Lösung ist die Update Url mit uci zu setzten, nicht speichern und autoupdate aufzurufen.

http://firmware.freifunk-muensterland.org/

Mit passender DomÄne dahinter.

Bei mir:

uci add_list autoupdater.stable.mirror='http://firmware.freifunk-muensterland.org/domaene43/stable/sysupgrade/'