Wöchentliche Treffen online Verfolgbar machen


#1

Das münsterland ist groß und ich schließe mal von mir auf andere, dass wir denn Freifunker vor Ort zwar sehr vertrauen, aber viele bestimmt trotzdem, schon allein aus reiner Neugier, weitaus öfter die Treffen verfolgen möchten, als man persönlich vor Ort sein kann / will.

Da ich dass letzte mal gesehen habe, dass sowieso
Piraten- äh…ether-pads verwandet, würde was dagegen sprechen, den Link vorab zu veröffentlichen?

Wenn zusätzlich noch jemand nen Handy mit Mumble o.Ä. Auf den Tisch legt, würde dass imho schon reichen um grob dass treffen verfolgen zu können.

Was haltet ihr davon?

PS.: mit etwas mehr Aufwand, könnte man natürlich noch weitaus komfortableressourcenschonend ermöglichen. :grinning:


#2

Hallo BauerJup,

ich kann dein Bedürfnis nachvollziehen,möchte ihm allerdings nicht vollständig nicht entsprechen. Via Mumble können Konversationen einfach mitgeschnitten werden (interne Aufnahme wird angezeigt, externe nicht). Ich werde mich nicht mehr wohlfühlen, wenn die ganze zeit ein Mikro rumstreht, geschweige denn eine Kamera, was ja ein konsequenter nächster Schritt sein kann. Teilweise werden bei uns sensible Themen besprochen und auch mancher joke will Off-The-Record bleiben. :slight_smile:

Die Tagesordnung der Treffen wird ja immer im Forum hier gesammelt. Das Protokoll wird meist daraus erstellt und im Wiki veröffentlicht. Nebenbei können wir sicherlich gerne einen Chat öffnen, aber bei dem anderen habe ich echt mehr als Bauchscmerzen.

Übrigens nutzen wir freifunk- und nicht piratenpads :wink: überparteilich


#3

Die Idee ist nicht schlecht, aber technisch nicht machbar. In der Warpzone ist es recht laut, oft verstehen die Leute, die dort sind schon kaum was. Ein Mikrofon könnte das nicht in akzeptabler Qualität einfangen.

Unabhängig davon, die Treffen sind für reale Begegnungen. Cyberspace haben wir den Rest der Woche. Forum, Emails, Messenger, Skype oder Mumble - das alles können wir jeden Tag nutzen. Mittwochs geht es darum sich persönlich auszutauschen und das zu regeln, was über das Internet nicht geht.

Grüße
Matthias


#4

Ich persönlich finde eine Live-Übertragung nicht so wichtig und kann die Argumente dagegen gut nachvollziehen.

Nach meinem Verständnis werden bei den Treffen aber regelmäßig Beschlüsse gefasst, die das Selbstverständnis und die technologische Strategie von Freifunk-Münsterland direkt betreffen. Diese Beschlüsse und zentrale Erkenntnisse sollte man m.E. zeitnah und gut sichtbar publizieren. Zusätzlich zu den Protokollen, die ja im internen Wiki liegen und daher recht schwer zugänglich.

Ein pad mit dem Live-Protokoll zum mitfiebern während der Treffen, gerade bei wichtigen Diskussions-Punkten, wäre natürlich auch spannend…


#5

Ich fände genau jetzt ein Live Pad gut. :smile:

Live Video kann man machen, allerdings nicht aus der Zone (primär aus Gründen der Akustik)
Die typische Lösung zu privat/öffentlich ist typischerweise das es eben nicht immer Kamera/Mikros anhat.