Änderungen an den FAQs nötig?

#1

Ich bin bei der Vorbereitung für Freifunk in Borken darauf hingewiesen worden, das in den FAQs

https://freifunk-muensterland.de/was-ist-freifunk/faq/

leider etwas nicht ganz richtig dargestellt worden ist.
Dort steht: (Zitat Anfang)
Aber die Störerhaftung?

Wenn man ein offenes WLAN anbietet, dann ist man derzeit als Privatperson dafür verantwortlich, was an möglicherweise illegalen Daten über den Anschluss ausgetauscht wird. Daher werden alle Daten, die aus dem Freifunknetz ins Internet übertragen werden, zunächst auf einem Server von Freifunk Münsterland gesammelt und dann ins Internet übertragen. Als Absender tritt dann unser Server auf. Wir genießen als Internetanbieter besondere Rechte, die uns von den Haftungsrisiken befreien.
(Zitat Ende)

Sollte man den Punkt denn nicht mal aktualisieren, das wir jetzt über Freifunk Rheinland ins Netz gehen, und das deren Server als IP-Adresse genutzt wird.
Ebenso, das die Rheinländer das Providerprivileg ‘haben’, und nicht wir als Freifunk Münsterland.
[Ja, ich weiß das es nicht Lebensnotwendig ist, aber ich denke, wir können und sollten das korrekt darstellen]

Gruß

Karsten

0 Likes

#2

Das wie es da in der FAQ steht ist so korrekt.

Stumpf falsch.

Such mal die externe IP Adresse raus wenn du im FFMSL bist und tipp die beim RIPE ein. Dann kommt soetwas:

Das ist auch falsch.
Wie kommst du auf die Idee das wir nicht nach §8TMG privilegiert sind?

Mich würde jetzt ehrlich interessieren woher diese Aussagen kommen.

0 Likes

#3

Hallo kgbvax,

das hatte ich bisher so aus den Diskussionen heraus gehört.
Wir leiten doch unsere Daten zu den Rheinlaender hin, und bringen uns doch auch ins Netz. Deswegen auch meine Vermutung, das die das Privileg haben.

0 Likes

#4

O.K. dann liege ich da dann doch falsch.
Sorry.

0 Likes

#5

Macht ja nichts.
Ich erkläre das gerne ausführlicher - aber nicht in einem Forum Post :wink:

0 Likes

#6

Wobei mir einfällt das ich das schonmal gemacht habe:

Freifunk-Infos-zur-Störerhaftung.pdf (91.3 KB)

2 Likes