CPE210 - Interessierte Beobachtungen

Die Annahme das ein Laptop/Mobiltelefon Rundstrahler sind halte ich für ein Gerücht. Wurststrahler schon eher. :wink:

3 Like

Hallo zusammen,
gibt es zufällig Erfahrungswerte, ob man mit einer CPE-210 v1.1 über ca. 200m. einen Mesh mit einem TL-WR841 schafft? - Konkret geht es um einen Mesh vom Umweltforum zu ffms-rudolfstr…

grafik

Standort könnte beim UFo am Dach (3.Stock) sein …Oder braucht man da schon was stärkeres, was mehr gerichtet ist?

Sehen sich die Geräte über eine Sichtverbindung?
841 am Fenster, CPE draußen?
Das sollte was möglich machen. Sei dir aber bewusst, dass hier die Bandbreite nicht so gut ausfallen wird.
Schau dir doch mal iwinfo client0 scan an. Da kannst du evtl auch deine CPE etwas ausrichten und sehen wie stark sie die Gegenstelle empfängt oder überhaupt sieht.

Zumal die gleiche Feldstärke von einer CPE auf 200 Meter entfernt in der Praxis nicht höher sein
sollte als ein Rundstrahler (dafür aber eben ringsum), die CPE nur gerichtet auf einen gewissen Winkel.

Geräte mit Sektoren (gewisse Öffnungswinkel z.B 60° haben natürlich den Vorteil, dass sie das Grundrauschen außerhalb ihres Empfangswinkels nicht hören sollten und damit performanter sein können.

Heißt aber nicht dass Rundstrahler untereinander keine 200 Meter erreichen können. Auch das geht. Rocket m2 mit 841 über 200 Meter Mesh -> 10 Mbit up/down. (Rocket m2 hängt an 100 Mbps Leitung, macht Einwahl selbst.)

1 Like

Super, danke, das werd ich mir mal ansehen!
Sichtkontakt besteht leider nicht, da ist ein Gebäude zwischen (Friedensstraße 2) und der Gegenpart steht zwar anscheinend am Fenster, aber auf der abgewandten Seite :wink:
Wäre denn z.B. eine Nanostation effektiver? - Kgbvax z.B. hat da ja ne recht beachtliche Entfernung (auch durch Häuser) überbrückt, wenn ich mir das so ansehe…

Das hab ich mir fast so gedacht der mesht kreuz und quer.
Das Signal geht auch etwas um “Ecken” wenn auch nicht so gut wie über direkte Verbindung.

An einem Standort sehen sich 2 Knoten untereinander noch gerade ausreichend. Beide sehen sich nicht physikalisch, sind aber möglichst nah am Flurbereich in ihren jeweiligen Räumen auf Schränken in ca. 1,70 Höhe. Der Flur selbst ist frei bis auf 2 Glastüren jeweils gegenüber im Treppenhaus. Entfernung ca. 25 Meter.
Würden diese beiden am Fenster stehen, wäre das Signal futsch und kämen nicht durch den Bau.

ich hab zwar selber noch nicht die Erfahrungen mit ner Nano M2 machen können. Die sollen aber definitiv besser sein als CPE. Die CPE’s sind wohl für Durchsatz usw. nicht so optimal. Ich hab selbst ne Rocket draußen hängen. Die Nachbarn bekommen besser Freifunk oben als ihr eigenes Wifi. (ich bestrahle die ja seitlich mit Freifunk)

Am besten hilft hier ausprobieren die Theorie ist oft anders als die Praxis.
evtl kannst du dir ja von @MPW bzw. einen aus der Warpzone noch eine Nano M2 leihen?

Hört sich nicht optimal an, verringert natürlich die Chancen.

Was bei mir geklappt hat war ein Mesh in den “Rücken” einer CPE 210 über 196 Meter, war zwar ewig langsam aber es ging, ne skizze:

M2 haben wir glaub nicht mehr dort liegen.

wow
wer hat es aufgebaut ? @westwind

Das ist von @prototyp.

Ja, das war ich bzw. Mitarbeiter und Azubi. Erster Wurf. Da kommen auch ein paar mit Original Firmware da zu. Projekt ist noch nicht abgeschlossen und auf der Zumsandestrasse ist ja auch noch Luft nach oben :). @MPW hat mir auch einen Mandanten für den FF Controler eingerichtet.

2 Like