D01 und D02 sind zusammen


#1

Irgendwo in D01 und D02 gibts ne Brücke, siehe IPv6 Adressen der Knoten.

Falls da ne Störung reinkommt…

Ich weiß nicht welcher Router per Kabel die andere Domäne verbindet.

https://karte.freifunk-muensterland.de/map02/
https://karte.freifunk-muensterland.de/map01/


#2

Ich habe die Brücke noch nicht gefunden. Sieht die jemand, @Adminteam?


#3

Aus dem Stehgreif würde ich:
batctl -m bat01 tr {node ID von Knoten in Dom02}
Versuchen.


#4

Nabend!

Hier ist ein Mesh: http://[2a03:2260:115:200:9ade:d0ff:fe53:3eb8]/

  • KAPITO_E4 ist in Dom01
  • KAPITO_E2 ist in Dom01
  • KAPITO_E3 ist in Dom02

Die Knoten sind wohl per Kupfer vermesht, haben alle Gateway-VPN. Nur KAPITO_E4 ist auf der Karte sichtbar.
Ich versuche im Moment die beidem Dom01-Knoten in die 02 umzuziehen.

Vermutlich hat das Node-Hierarchy mir da etwas unterschlagen.

LG, Peter


#5

Die Updates sind durch. Hoffe, das es das gewesen ist.

Btw: Gab es nicht mal Planungen, die Mesh-Ports zu taggen?


#6

Ist im Gluon-Master schon drin. Wird aber auch nicht ganz einfach das auszurollen.


#7

Könnte man da im ersten Schritt nicht ein Script mit einbacken, das alternativ ungetaggt vermesht, wenn die Mesh-Ports Up sind, aber getaggt kein Mesh zustande kommt?

Aber werden im Linux die VLANs nicht per virtueller Netzwerkkarte adressiert? Also z.B. eth1.1000 für eth1 VLAN 1000? Dann könnte es doch vielleicht funktionieren, beide Varianten (ungetaggt und getaggt) gleichzeitig auf diese Weise zu aktivieren:
uci set network.mesh_lan.ifname='eth1 eth1.1000'

Beim nächsten Ausrollen lässt man das dann wieder weg und hat die Funktion, die man eigentlich will.

Der Zwischenschritt würde die Kommunikation übergangsweise mit Knoten ermöglichen, die das Feature noch nicht haben, somit dürfte niemand auf der Strecke bleiben.


#8

Dieses Thema wurde automatisch 3 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.