DNS-Einträge für die Gateways


#1

Moin,

nachdem jetzt die DNS-Zonen für die ganzen Domänen auf die neue Service-VM transferiert wurden, wäre es cool, wenn wir auch das DNS für freifunk-muensterland.de dorthin ziehen und von dort verwalten.

Ich hätte gerne auch für jeden von Ansible verwalteten Host einen .freifunk-muensterland.de-Eintrag:

# Domänen
[domaene-test]
des2    ansible_ssh_host=5.9.86.145

[domaene-01]
remue-01    ansible_ssh_host=148.251.208.170
greyworm-01     ansible_ssh_host=89.163.247.45
fanlin-03    ansible_ssh_host=89.163.249.215

[domaene-02]
greyworm-02     ansible_ssh_host=89.163.247.46
remue-05    ansible_ssh_host=148.251.208.172 

[domaene-03]
remue-02    ansible_ssh_host=148.251.208.171 
greyworm-03     ansible_ssh_host=89.163.253.62 

[domaene-04]
greyworm-04     ansible_ssh_host=89.163.253.84
remue-03    ansible_ssh_host=148.251.208.169 

[domaene-05]
parad0x-01    ansible_ssh_host=5.9.166.66
remue-06    ansible_ssh_host=148.251.208.173

[domaene-06]
remue-04    ansible_ssh_host=148.251.208.168
greyworm-05    ansible_ssh_host=89.163.139.196

@void: Was müssen wir dafür tun?

Grüße
Matthias


#2

Dafür müssen unsere DNS Server (konkret die Backbone Server) als root-dns für die Domäne freifunk-muensterland.de eingetragen werden.
Ist nicht ganz trivial, aber definitiv die sauberste Lösung.

Eine passende Zonen-Datei kann idealerweise aus ansible heraus erzeugt werden, da sind ja prinzipiell alle Daten vorhanden.


#3

Die vorhandenen Ansible-Rollen sind schon mal eine gute Grundlage, ausgerollt lt config sind die aber bis jetzt nur auf der Service-VM.

Ein wichtiges Detail fehlt hier noch:
Die Serial wird nicht hochgezählt, das ist wichtig damit der DNS Server die Daten richtig aktualisiert