Flyer für Dülmen und Umgebung


#1

Hallo Leute,

ich hab mal einen neuen Flyer für Dülmen gestaltet. Bitte schaut einmal drüber, ob Ihr Fehler (Rechtschreibung, Inhaltlich, etc.) findet. Ansonsten geht der nächste Woche in den Druck.

flyer_ffdlm_wickelfalz_V3_0.pdf (175,2 KB)

Gruß dippydipp


#2

Freifunk ist
ein öffentliches von Bürgern organisiertes freies WLAN.
Das Ziel ist es, eine umfangreiche Abdeckung zu erreichen,
sodass überall freies WLAN zur Verfügung steht.

Privatpersonen
können ihren Freunden und Gästen risikofrei und ohne
Zugriffsmöglichkeit auf die eigenen Geräte Internet zur
Verfügung stellen. [Komma entfernt]

Gewerbetreibende und Firmen
können ihren Kunden und Mitarbeitern einen Zugang
zum Internet ermöglichen. […]

Öffentliche Institutionen, Kirchen und Vereine
können für ihre Mitglieder z.B. auf Sportplätzen, Kirchplätzen,
Dorfplätzen und an anderen öffentlichen Orten
ein WLAN errichten. […]

Warum Freifunk und keine andere Lösung?
Mit Freifunk entsteht ein freies, unabhängiges und dezentral
organisiertes Netzwerk. Ein Netz von Bürgern
für Bürger.
Aufsteller schützt es vor möglichen Abmahnungen und
vor dem Zugriff von Fremden auf die eigene n Geräte.

Was kostet Freifunk?
Freifunk ist spendenbasiert und wird ehrenamtlich gepflegt.
Wir freuen uns über jede Spende , [Komma hinzugefügt] die den Erhalt
und den Fortschritt von Freifunk sichert.

Wie weit reicht das Freifunk-WLAN?
[…] Beim Freifunk kann durch mehrere Router die WLAN - [Bindestrich hinzugefügt] Abdeckung
quasi flächendeckend erreicht werden , auch
über mehrere Gebäude und DSL-Anschlüsse hinweg.

Muss ich Angst vor Abmahnungen haben?
Nein. Ein Router mit der Software von Freifunk Münsterland
leitet den Internetverkehr durch einen Tunnel (VPN) an
die Freifunk-Server. Nur diese erscheinen nach außen,
so dass der eigene Internetanschluss, an dem der Freifunk-Router
steht, für andere nicht sichtbar wird. […]

Was verändert sich an meiner bestehenden Installation?
Nichts. Es wird lediglich ein Router mit der
Freifunk-Software hinzugefügt, dessen WLAN je nach Bedarf und örtlicher Gegebenheit noch durch weitere Freifunk-Router erweitert werden kann.

Kann man auf mein Netzwerk und meine
Rechner zugreifen?
Nein. Ein Zugriff über das Freifunk-WLAN ist nicht möglich,
da der Datenverkehr über einen Tunnel direkt vom
Freifunk-Router zu unseren Servern geleitet wird. [wichtig, da in meinen Augen ansonsten missverständlich]

Sind offene Netzwerke sicher für den Internetnutzer?
Der Zugriff über Freifunk Münsterland ist nicht unsicherer
als über andere (kommerzielle) Anbieter auch.
Datenpakete können grundsätzlich an vielen Knotenpunkten
im Internet mitgelesen werden.
Wir empfehlen daher immer - auch an Ihrem heimischen
PC - die Nutzung von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
(z. B. [Leerzeichen nach dem Punkt hinter dem z] HTTPS). [Das Beispiel mit dem Onlinebanking finde ich für einen Flyer nicht so gut geeignet, weil das ja generell per HTTPS verschlüsselt wird und die Sicherheitsprobleme dort an anderen Stellen liegen]

An einigen Stellen wollte Disourse nicht ohne zusätzliches Leerzeichen fett schreiben. Der Flyer sieht auf jeden Fall cool aus! :slight_smile:


#3

Vielen Dank @Handle für die Korrekturen!!!

Die meisten davon hab ich direkt eingearbeitet, bei einigen Korrekturen bin ich aller anderer Meinung bzw. hab genau die gegenteilige Korrektur bekommen.

z.B. die total falsche Aussage, dass man Onlinebanking nicht oder nicht sicher über ein offenes WLAN betreiben könne oder sollte, möchte ich auf jeden Fall drin lassen. Es wird halt einfach nicht richtiger, dass das nicht sicher sei, auch wenn man es mehrfach wiederholt. Daher ist es mir wichtig das es bleibt.


#4

Der Flyer sieht gut aus. Ich nehme keine Fehler wahr.


#5

Meine Änderungsvorschläge:

  • Bei der Bankverbindung sollte „Förderverein Freie Infrastruktur e.V.“ durch „Förderverein freie Infrastruktur e.V.“ ersetzt werden.
  • Die „Warpzone e.V.“ sollte aus der Unterstützerliste entfernt werden.
  • Auf der Startseite sollte der URL „www.Freifunk-Dülmen.de“ durch „www.freifunk-dülmen.de“ ersetzt werden. In dem Flyer wird bei URL sonst auch „ue“ statt „ü“ verwendet. Zudem wirkt es der Ver­fes­ti­gung des Irrglaubens, Letter müssten in URL vor der Top-Level-Domain in Groß- und Kleinbuchstaben unterschieden werden, in der Gesellschaft entgegen.

#6

Kann ich gerne machen, hatte mich an dieser Stelle an die Schreibweise auf der offiziellen Webseite gehalten.

Kein Problem. Arbeite ich gerne ein.

Die URL ist auf der Startseite bewußt mit Großbuchstaben und “ü” gewählt, damit der Name noch einmal lesbar in der Internetadresse steht. Auch wenn mir bewußt ist, dass Groß- und Kleinschreibung in der Regel im Bereich der TLD egal ist.
Die URL mit “ü” und mit “ue” sind beide auf mich registriert und funktionieren beide. Sie werden auf den www.Freifunk-Kreis-Coesfeld.de umgeleitet.


Was passiert im Münsterland?
#7

Der Flyer sieht super aus


#8

Hallo!
Der Flyer sieht richtig toll aus, Respekt!

Ich würde noch Ergänzen, dass man einen Freifunkfähigen Router schon ab ca. 16€ bekommt, da sich viele Menschen unter einem Wlan Router eine 200€ teure FritzBox vorstellen.

Viele Interessiert bestimmt auch, dass illegale Dinge durch Polizei trotzdem auf den Verursacher zurückverfolgbar ist. (Durch die Mac Adresse). Damit hält man nebenbei auch noch mögliche Straftäter die Freifunk für andere Zwecke gebrauchen wollen fern.


#9

#10

Hm hab ich vergessen, dennoch könnte man ja ca. 30 euro sagen :slight_smile:


#11

Das würde ich nicht im Flyer aufnehmen. Das wirft mehr Fragen als Antworten in den Ring.
Dann müsste man auch schreiben, was eine MAC Adresse ist und welche Daten wir eventuell erheben oder zumindest drauf verweisen. Wenn eine Person oder Gruppe etwas strafbares über Freifunk machen will, dann machen die das auch. Und dumm sind solche Menschen auch nicht.
VPN, Proxy, Tor, MAC Changer usw. sind z.T. keine Raktenwissenschaft mehr.

Ich finde den Flyer so wie er ist, sehr gut und ansprechend.