Freifunk auf dem Vocore2

Habe mich stattdessen für einen ‘vocore2’ entschieden (meine erste OpenSource-Hardware :sunny: ), welcher out-of-the-box gleich mit openWRT läuft.

Fehlt mir nur noch ein Freifunk-Image. Bei den Frankfurtern beispielsweise gibt es scheinbar ein passendes ‘dev’-Image, aber ich will ja hier meshen. Muss ich das komplett selber bauen oder gibt es da schon was?
TNX

Laut OpenWRT-Wiki hat das Gerät einen Ralink-WLAN-Chip. Die können nur Mesch oder Clientnetz, nicht beides gleichzeitig, wie es für FF erforderlich ist.

Müsste man mal bei den Frankfurtern nachfragen, was die da gebaut haben.

In der Münsteraner Community sind wir sehr weit, was die Gatewayverwaltung angeht. Für Firmware interessiert sich bei uns keiner wirklich. Wir bauen einfach immer nur mit möglichst geringem Aufwand das aktuelle Gluon.

Grüße
Matthias

Ergänzung: Ich hatte beim Vocore 1 geschaut, der V2 hat einen Mediathek Chipsatz. Der wird demnächst mit 11s unterstützt werden. Bei uns sind aber erst die Communities im Kreis Warendorf auf 11s umgestellt. Die anderen haben alle IBSS und damit wird es vermutlich nie laufen. Es kann sein, dass der Gluon-Master-Zweig das schon kann. Müsste man mal probieren zu bauen. Ich bin da aber letztens nicht weiter gekommen, hing an etwas anderem.

1 Like

Wird/soll das so bleiben? Spricht etwas gegen 802.11s?

Es gab bisher keine Vorteile. Wenn jetzt aber demnächst die ersten Mediathek-Geräte unterstützt werden, müssen wir wohl mal alles umstellen.