Freifunk Konfiguration über pfsense Router

Tach freifunk Community ich bin der Fabian und würde gerne ab Juli 2020 einen freifunk Knoten über meinen DG Glasfaseranschluss zur Verfügung stellen.
Die Sache ist nur ich habe meinen Netzwerkschrank komplett eingerichtet und konfiguriert mit einem dedizierten Pfsense Router und einem mssid Access Point. Und würde das gerne direkt über das System laufenlassen. Habt ihr da Möglichkeiten vpn Zugangsdaten oder einen Client zur Verfügung zu stellen. Zur Not würde ich das auch auf dem Router in eine vm stecken wenn ihr da was habt.
Grüße

Hallo Fabian,

Schön das du einen Zugang zu unserem Netz schaffen möchtest.

Da in unserer Firmware noch ein bisschen mehr Magie abläuft als nur Traffic per VPN zu Tunneln würde ich dir davon abraten. Einen einfachen VPN Zugang bieten wir so in der Form auch nicht an. Alleine schon weil unsere Nutzungsbedingungen das Anbieten des Mesh Netzes zur Bedingung machen um die Weiterverbreitung des Freifunknetzes zu ermöglichen. Das geht nur über unsere Firmware. Wir bieten für diverse Plattformen VM Images an die du für dein Vorhaben nutzen kannst. Dazu benötigst du aber nach wie vor einen Router mit unserer Firmware um das Mesh Netz aus zu senden. Das funktioniert nicht über ein VLAN als SSID über APs mit originaler Firmware.

Viele Grüße Marius

1 Like

Moin,

vielelicht noch als knappe Ergänzung:

Leg doch für im Haus Freifunk als Vlan als SSID auf deine Infrastruktur und bring im Außenbereich eine AC-Mesh mit Freifunk-Software zum Meschen an.

So machen es viele. :smiley:

Grüße
Matthias

Sehr ich das richtig dass für den Ac-mesh nicht auch mindestens ein 4040 Router nötig ist?

Ne, du kannst aus deiner VM auf der PfSene sowohl Mesh- als auch Client-Netz in verschiedenen VLANs rausführen und dann das Mesch-Netz an die AC-Mesh hängen. (Die Dopplung mit dem Mesh ist hier nur Zufall, AC-Mesh ist nur der Produktname.)

Gibt es bei den VM Image Dateien irgendeinen Trick die zum laufen zu bekommen den ich noch nicht herausgefunden hab? Sowohl Proxmox als auch mein ESXI host wollen die Images nicht annehmen.

Proxmox ist doch nur KVM mit Klickibunti drum herum. Da laufen die x86-64-Abbilder, factory nehmen.

VMware/ESXi hat meines Wissens ein eigenes Abbild.

Grüße
Matthias

Das sind nur die HDD Images das ist dir bekannt oder? Das ist keine VM zum importieren oder so…