Freifunk Router langsam hinter Fritzbox


#1

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem und hoffe, das jemand von euch weiterhelfen kann:

folgende HW:
TL-WR841N v11 mit FF v2016.2.6
Fritz Box 7490
Speedport Hybrid

Den Internetzugang stellt der Speedport Hybrid her, hinter diesem
ist die FritzBox angeschlossen mit “Vorhandener Zugang über LAN”.

An der Fritzbox hängt der FF Router via LAN, dieser stellt sowohl das FF Netz zur verfügung, als auch das Private Wlan als zweite SSID des WR841N.

So angeschlossen habe ich das Phänomen am FF Router via WLan, das
im Download Max 6-8 Mbits übertragen werdenund im Upload 30-35 Mbits.

Dies gillt sowohl für das FF Netz als auch für das Private Wlan welches der FF Router
mit aussendet.

Hänge ich den WAN Port des FF Routers jetzt aber nicht an den Lan Port der Fritzbox, sondern direkt an einen Lan Port des Speedport Hybrid, so habe ich volle WLan Leistung über den FF Router ( 40-50 Mbits Down & 30-35 Mbits Up) sowohl im FF Netz als auch im Privaten WLan.

Alle anderen via Lan an der Fritzbox angeschlossenen Geräte/Pc´s etc haben
immer volle Leistung 40-50 Mbits Down & 30-35 Mbits Up.

Es scheint irgendwie mit der FritzBox zusammen zu hängen und mit dem FF Router,
denn nur aus dieser Kombination resultiert eine niedrige WLan Performance am
FF Router. Habe den Lan Port an der FB an dem der FF Router hängt auch schon als
DMZ freigegeben aber auch hier selbes Bild, der FF Router hat nur schwachen
WLan Durchsatz an der FB


#2

Hallo,

Versuche mal ob es hilft den Teredo Filter zu deaktivieren


#3

Das schreit nach Teredofilter :slight_smile: . Schalte den mal aus.

PS: Oh jetzt erst gesehen, dass @wurmi dir schon geantwortet hatte.


#4

Das mit dem Toredo Filter hatte ich schon im Netz gelesen und diesen ausgeschaltet, aber keine Änderung der Symptome.

Habe aber die Box nicht neugestartet nach Toredo ausschalten, kanns noch daran liegen ?


#5

Normaler Weise hilft das sofort.


#6

…hat nicht geholfen, auch nach Neustart gleiches Problem


#7

Doppelnat ist halt Mist. Gibt es einen Grund, warum du die FritzBox noch dahinter hast? Könntest du den FF-Router nicht dauerhaft am Speedport betreiben?

Grüße
Matthias


#8

An der Fb hängen halt alle anderen Geräte und auch das NAS über das ich gern via Tablet zugreifen möchte.

Es ist Mist sich entscheiden zu müssen zwischen schnellem WLAN oder 2 getrennten Hausnetzen.


#9

Ich meine, bei der Konfiguration der FritzBox! gibt es zwei Möglichkeiten, den Internetzugang über LAN einzustellen. Bei der einen ist die NAT noch aktiv, bei der anderen nicht.

@gixmo wie genau hast du das eingestellt?


#10

Ich meine, das man die Friztbox als IP-Client konfigurien muss. Dann ist NAT, aber auch die Firewall auf der Fritzbox deaktiviert. Ob das jetzt so gewünscht ist?
Was spricht dageben, den FF Router am Speedport Hybrid zu betreiben?


#11

Die Firewall samt Kindersicherung der FB soll unbedingt eingeschaltet sein. Es spricht nicht viel gegen den FF Router am SPH ausser das ich in dieser Konfig nicht via privatem WLAN an mein Heimnetz komme da der SPH einen anderen Adressbereich hat als die FB .

Gibt es ggf bestimmte Ports die ich dem FF Router in verbindung mit dem SPH freimachen muss wenn er an der FB hängt damit er mit der selben Geschwindigkeit arbeiten kann wie alle anderen Geräten im FB Heimnetzwerk


#12

Das hat nichts mit Freifunk zu tun. Und greift da ohnehin nicht. Und früher oder später werden die kleinen das auch merken, dass sie nur ein anderes WLAN auswählen müssen :wink: .

Kindersicherungen sollten am Endgerät nicht auf dem Router stattfinden.

Diese Funktion privates WLAN ist ohnehin mit Vorsicht zu genießen. Das ist alles auf einem Kanal, läuft in der Theorie super, aber wenn dann das private Netz lahmt, weil gerade jemand über Freifunk Netflix guckt, ist das nicht so geil.

Die UAPs schaffen das noch eher als die 841er.


#13

…vielleicht lasse ich auch einfach den FF Router nur Freifunk sein, und mache mein Privates Wlan wieder nur durch die Fritzbox.

Andere Frage, wenn ich meinen FF Router durch ein anderes Modell ersetzen will, muss ich diesen dann erneut registrieren, oder kann die bisherige Registrierung irgendwie übernommen werden


#14

Der neue Router erscheint als neuer Knoten mit Mac spezifischer Ipv6-Adresse. Eine explizite zusätzliche Registrierung ist nicht nötig wie bei Fastd. Schreib @MPW oder einen anderen an, der löscht auf Wunsch den alten Knoten von der Karte. Verschwinden aber auch nachdem diese (glaube) 2 Monate offline waren und kämen wieder, sobald er doch mal wieder online geht.


#15

Die Registrierung ist freiwillig. Am Besten ist es, wenn du eine Emailadresse in das Kontaktfeld einträgst, damit wir dich kontaktieren können, wenn es ein Problem mit dem Knoten gibt. Manche Leute möchten das nicht, weil diese Kontaktadresse öffentlich einsehbar ist. Daher gibt es die Alternative uns eine Email zu senden. Aber auch das ist optional.

Wenn etwas mit dem Knoten nicht stimmt und wir keine Kontaktmöglichkeit haben, müssen wir den Knoten blocken. Das kommt aber selten vor. Es ist einfach praktisch, wenn man die Leute kontaktieren kann.

Wenn du einen neuen Knoten hast, müsstest du die Registrierung erneuern, weil wir die alte nicht zuordnen können. Aber wie gesagt, am Besten einfach eine Kontaktadresse eintragen. Du kannst auch z. B. einfach deinen Forenaccountnamen mit „(im Forum)“ dahinter ins Kontaktfeld eintragen. Das können wir dann auch zuordnen.

Viele Grüße
Matthias


#16

Das ist jetzt zwar eine Weile her. Dennoch mal zwei Dinge.

  1. Ich bezweifele das der TL-WR841N, selbst in Version 11, im FF-Netz 40-50 Mbits Down & 30-35 Mbits Up liefert. Das klingt unglaubwürdig. Wenn sich dies doch geändert hat, würde ich das gerne bestätig wissen.
  2. Bei den Fritzbox 7490 und 7390 und kleineren Versionen Freifunk auch beim LAN Anschluß am besten IMMER Port 4 nutzen und diesen auf GAST schalten. Ansonstne brechen wohl oft die Datenraten und anderes ein. Irgendwie hat das was mit der schwachen CPU der Fritzbox und was mit VPN der Fritzbox zu tun. Angeblich soll es technisch nicht möglich sein, daß sich da was beißt, passiert dennoch. Die CPU Last der Fritzbox ändert sich beim nutzen von FF per Lan stark wenn man auf Gast um schaltet. Sonst teil immer 100% last. Das kann natürlich auf die Nutzung und einstellung in den Fritzboxen ankommen. Aber immer testen.

#17

Der Schwachpunkt am 841er ist nicht die CPU bzw. die VPN-Einwahl, sondern das WLAN. Wenn du dich per Kabel verbindest und die Leitung schnell genug ist, ist das realistisch, sofern das Gateway das hergibt.

Das hab ich noch nie gehört und wir haben viele FritzBoxen hier bei verschiedensten Installationen. Und diese Gast-Funktion nutze ich eigentlich nie. Verwechselst du das evtl. mit WAN-Mesch?

Grüße
Matthias


#18

Konnte so etwas nie beobachten, und habe eine ganze menge Fritzboxen mit Freifunk getestet, jeweils immer mit 841ern, dabei sind die Datenraten von 50M realistisch, allerdings nicht über WLAN zu erreichen.