"Freifunk (zeitweise) langsam bis Timeouts." Dom. 54 Ahaus

Hallo zusammen,

es gibt zu meinen Knoten an verschiedenen Stellen immer mal wieder das Feedback, das Freifunk zeitweise sehr langsam wäre, so das es dann unbenutzbar wäre.
Das lässt sich nicht an bestimmten Domänen, Knoten oder Zeiten festmachen.

Gerade hat sich bei mir jemand gemeldet, das Freifunk am Knoten
https://karte.freifunk-muensterland.de/map/#!v:m;n:18d6c751955c (v2016.2.4+2.4.0)
aktuell unbenutzbar wäre. Die Google-Seite funktioniert. Die Seite Sparkasse-westmuensterland.de jedoch nicht. Client war dabei ein iPhone. Die Apple-eigene Aktien-App konnte überhaupt keine Daten laden.

Gleichzeitig konnte ich am Knoten
https://karte.freifunk-muensterland.de/map/#!v:m;n:8416f95b88a2 (v2016.2.3+2.3.0)
überhaupt keine Probleme feststellen. Weder bei Google, noch bei o.g. Webseite.

Beide Knoten hängen aktuell an corny_ffmsd54, beide Knoten haben identische HW aber unterschiedliche Firmware.

Kann es sein, das evtl die Tunnel zu den Gateways instabil werden können?

Ich kann gerne einen Cronjob basteln und auf ein paar Knoten einsetzen, um wichtige Vitaldaten zu prüfen und zu loggen. Habt Ihr konkrete Ideen, was zur Fehlersuche hilfreich wäre?

LG,
Peter

Hi,

Google kann V6, sparkasse-westmuensterland.de nicht.

Corny ist ein Sonderfall, weil da V4 über den FFNW geht. Eventuell sollten wir das doch deaktivieren und über einen anderen Server leiten. Es gab da in der Vergangenheit Probleme verschiedenster Art, weil das ein angekaufter IP-Block ist. Z. B. hat ein großer deutscher Emailanbieter den Block einfach mal für den Emailversand per SMTP gesperrt. Wir hatten versucht da Kontakt aufzunehmen, hat aber bisher nicht geklappt. Ich schalte die Tunnel einfach mal ab, vielleicht läuft es dann besser.

Grüße
Matthias

Unser Upstreampriver FFNW hat mir bestätigt, dass zu der betreffenden Zeit Wartungsarbeiten am Backbone durchgeführt wurden.

Es wird dann zwar sofort auf einen anderen Upstream umgeschwenkt, aber genattete Verbindungen sterben, weil sich die Nat-IP ändert. V4 ist halt doof…

Grüße
Matthias

1 Like

Gerade habe ich mit dem Melder telefoniert: heute morgen läuft es wieder prima.
Ich darf Dank weitergeben! :slight_smile:

Hast Du eine Idee, wie ich diesen Fall monitoren könnte?

Freut mich!

Wir bauen dafür gerade ein Monitoring auf, das ist quasi fertig im Ans8ble und muss noch ausgerollt werden.

Da könntest du auch mitwirken, bzw. einen Account bekommen.

Ansonsten ist das pingen der Nat-IPs bei uns ein guter Hinweis, ob die Upstreamtunnel funktionieren. Die stehen für jedes Gateway im Ansible in den host_vars.

Grüße
Matthias

Sehr gerne!

1 Like

Ich bin ein paar Tage im Urlaub. Machen wir, wenn ich wieder da bin.

2 Like

Dieses Thema wurde automatisch 3 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.