Fritzbox 4040 Portbelegung

Hallo, wir haben schon einige Fritzbox 4040 als Upload am laufen.

Jetzt planen wir folgendes:
Fritzbox 4040 als Upload mit Freifunk Firmware. Daran angeschlossen:
-AC Mesch als Accesspoint mit Freifunk Firmware
-nanoHD als Accespoint ohne Freifunk Firmware

Man müsste also an der Fritzbox einen Port für Accespoints mit Freifunk Firmware und einen ohne einstellen.

Kann mir jemand dazu eine Anleitung geben? Gilt die Anleitung auch für TP-Link WR1043N/ND V2-V5 Router?

Schon jetzt danke für eure Hilfe!

Moin,

geht eigentlich für alle Freifunk-Router gleich. Nur die 841er haben die Einschränkung, dass sie nicht zwei VLANs auf denselbem Port können. Aber auch da kann man mit zwei getrennten Kabeln gleichzeitig Mesch- und Klientnetz rausziehen.

https://wiki.freifunk-muensterland.de/display/FREIF/VLan-Konfiguration+am+Freifunk-Knoten

Meld dich gerne, wenn du Fragen hast :).

Grüße
Matthias

PS: Wir sind noch bis etwa Mitternacht im Mumble: mumble.ffmsl.de

OK, danke.

In der Anleitung steht fogender Hinweis:

„Der Autoupdater sollte deaktiviert sein, da die VLan-Konfiguration nach einem Update neu vorgenommen werden muss. Damit der Knoten auch bei größeren Änderungen an der Freifunk-Netzstruktur noch nutzbar bleibt, sollten mehrmals pro Jahr manuelle Updates durchgeführt werden.“

Ist das noch so aktuell? Dann würde ich lieber umplanen. Manuell Updates zu machen einmal pro Jahr wäre mir dann doch zu lästig.

Meines Wissens sind solche Änderungen update-fest und gehen nicht bei einem Update verloren.

Im konkreten Fall geht es auch etwas einfacher, indem die beiden Netzwerk-Ports getauscht werden. Dann liegt am blauen Port je nach Einstellung Mesh-on-LAN oder das Client-Netz an und an den gelben Ports das lokale Netz (= Uplink). VLANs bieten mehr Möglichkeiten, z.B. auf einzelnen gelben Ports Client-Netz und auf den anderen Mesh-on-LAN. Das ist hier aber wohl nicht erforderlich.

Dazu die folgenden Schritte vornehmen:

  1. Mesh-on-LAN abstellen (entweder via Luci-Oberfläche oder wie hier beschrieben: https://github.com/freifunk-gluon/gluon/wiki/Commandline-administration#deactivate-gluon-20181)
  2. Die Netzwerk-Ports eth0 und eth1 per uci tauschen.

So sollte es vorher aussehen (bei der FritxBox 4040, bei anderen Geräten kann die Belegung mit eth0 und eth1 auch getauscht sein):

> uci show | grep ifname    
[...]
network.wan.ifname='eth1'
network.mesh_wan.ifname='br-wan'
network.mesh_lan.ifname='' #wenn Mesh-on-LAN aktiviert ist, dann steht hier eth0
network.mesh_vpn.ifname='mesh-vpn'
network.client.ifname='local-port' 'bat0' 'eth0' #wenn Mesh-on-LAN aktiviert ist, dann fehlt hier eth0
[...]

Das ist zu tun

Mesh-on-LAN deaktvieren

uci set network.mesh_lan.disabled=1
for ifname in $(cat /lib/gluon/core/sysconfig/lan_ifname); do
  uci add_list network.client.ifname=$ifname
done
uci commit network
/etc/init.d/network restart

Die Netzwerkports eth0 und eth1 tauschen.

uci set network.wan.ifname='eth0'
uci del_list network.client.ifname='eth0'
uci add_list network.client.ifname='eth1'
uci commit network
/etc/init.d/network restart

EDIT: uci del_list network.client.ifname fehlte noch.

1 Like