IPv6-Defaultroute auf Knoten uneindeutig

Ich hatte mich gewundert, warum die Statusseite von meinen Freifunkknoten nicht immer aufrufbar ist. Ich habe den Grund gefunden:

Die IPv6-Defaultroute ist nicht eindeutig, wenn man IPv6 im LAN hat, z.B. bei mir:

root@fungur-test:~# ip -6 route |grep "default via"
default via fe80::3631:c4ff:fef3:8641 dev br-wan  metric 512 
default via fe80::5c84:9eff:fef3:f084 dev br-client  metric 512 

Damit kann der Knoten würfeln, wo er Pakete lang schickt, wenn es nicht in die gleiche Domäne geht (weil es da noch die Route 2a03:2260:115:100::/64 dev br-client metric 256 gibt).

Im Moment ist das kein großes Problem. weil es eigentlich nur die Statusseite betrifft. Aber wenn wir mal mehr mit IPv6 auf den Knoten machen, sollten wir das im Hinterkopf behalten.

4 Like

Danke danke!

Ich hab seit 2 Monaten einen Uptime Monitor auf der Statusseite meines Routers. Und kriege 20 Alarme pro Tag. Leider bis heute nie Zeit gehabt den Fehler zu suchen. :slight_smile:

Jetzt wo du es sagst… Kann ich bestätigen…

Das sollte man mal bei den Gluon-Dntwicklern ansprechen. Eine Lösung könnte sein, dem Dienst der Statusseite die Netzwerkkarte vorzugeben (bind).

Ich glaube, das kann der HTTP-Server nicht passend einschränken. MWn kann man beim bind nur eine Listen-IP-Adresse angeben und nicht ein Interface. Das beeinflusst das Routing wahrscheinlich nicht.

1 Like