MAC Filter updatesicher machen? Eigene WLAN Geräte dauerhaft aussperren?

Hallo zusammen …

ich bearbeite den MAC Filter so, das meine eigenen Geräte (Handy, Tab, Notebook) sich zuhause nicht
an meinem Freifunk-Router anmelden, sonder in meinem privaten Netz bleiben.
Leider klappt dies aber nur so lange es kein Firmware-Update des FF-Routers gibt, dann ist der MAC-Filter
wieder weg.
Gibt es eine Option, den MAC-Filter updatesicher zu machen oder einen anderen Weg damit sich meine
Geräte nicht mit dem FF-Router verbinden?
Wenn ich das FF-Netz ignoriere, meldet sich das Handy ja auch nicht mehr an anderen FF-Netzen an …

Danke für nen kleinen Tip/Rat … CU Kai !!!

Sag doch mal eben wie du das machst…

Ich habe zuhause auch FF und eben privates LAN, ich habe das private LAN einfach auf den Clients höher priorisiert d.h. die Clients nehmen das bevorzugt und FF nur wenn es nichts anderes gibt.

Hi …

diese Prioisierung gibt es bei Apple-Produkten leider nicht … jedenfalls nicht beim iPhone oder iPad.
Suche doch mal nach “MAC-Filter Freifunk ssh” da habe ich das hier gefunden … weiß gerade nicht,
wo ich meine Infos dazu gespeichert habe … aber so in der Art geht es.

uci set wireless.client_radio0.macfilter=deny
uci set wireless.client_radio0.maclist='00:00:00:00 11:11:11:11’
uci commit
/etc/init.d/network restart

CU Kai

Moin …

könnte man eine MAC-Filter-Option nicht mit in das Webinterface einbauen?
Oder habe ich den Punkt nur nicht gefunden?

Gruß Kai

Hallo Kai,

könnte man tun. Du hast vielleicht nur vor, damit deine eigenen Geräte auszusperren, damit sie dein privates WLAN nutzen.

Aber ich persönlich hab da Bedenken, dass das schnell missbraucht werden könnte. Daher würde ich das nicht unterstützen.

Grüße
Matthias

3 Like

Hallo …

na das könnte natürlich sein, aber so sind die Freifunker doch nicht, oder?
Kann man sowas vielleicht per Script lösen? Ich kenne mich da leider nicht so gut aus,
dann bräuchte ich nur meine MAC-Adressen eintragen und das dann nach einem Router-Update durchlaufen lassen.

Gruß Kai

Du musst für ein solches Skript ja letztendlich nur die von dir genutzten Befehle hintereinander in eine Datei schreiben.

ich habe kürzlich gelernt, dass man diese updatesicher in der /etc/rc.local hinterlegen kann.

Wenn du Hilfe beim Basteln suchst, komm am Besten mal mittwochs in der Warpzone vorbei. Da geht das meist dann einfacher ;).

Grüße
Matthias

1 Like