Mesh gesucht


#1

Hallo,
Ich würde gerne Meshen. Bei mir in der nähe ist doctor-phunk oder so ähnlich. Ich könnte von meinem Fenster aus mit Nanostation M5 wovon ich welche besitze verbinden.

Leider ist jetzt gerade die Karte down, ich meine noch jemand anders in der nähe gesehen zu haben.

Kann jemand diesen Knoten Betreiber eine mail schreiben und fragen ob dieser Meshen möchte?

Meine Knoten namen: chris2000SP-UAP und Chris2000SP-WR841N

Edit:
Die Karte funktioniert wieder, ich möchte zu doctor-phunc eine verbindung aufbauen. Außer dem befindet sich noch Gazelle_03 in meiner nähe


#2

Das wird nicht gehen da diese nur 2,4 ghz haben


#3

Ich meine eine Brücke über 5Ghz.


#4

Könnte schwierig werden da sie keine Mail Adresse hinterlegt haben und ob sie im Forum angemeldet sind das weiß ich nicht :man_shrugging:


#5

tja, dann kann ich nichts machen. :disappointed:


#6

Hallo,

eine mesh Verbindung über die M5 allein ist nicht möglich, da diese nur mit 5 Ghz Geräten meshen kann.
Die verbauten Geräte in der Gazelle und der Knoten doctor-phunc sind 2,4 Ghz Geräte.
Auch die Entfernung ist hoch, und ist z.b. nur mit 841ern bei Sichtverbindung zu den Routern auf beiden Seiten möglich, aber auch dann nur mit eher schlechter Qualität.
Eine gute mesh Verbindung könnte man mit den nanostations jeweis auf beiden Seiten herstellen, da du ja davon mehrere hast.
Kontaktdaten der Knotenbetreiber kann man auf der IPv6 Statusseite des Knotens einsehen, allerdings nur wenn der Betreiber diese auch eingetragen hat.
Sonst bleibt nur zu suchen wo der Knoten aufgestellt wurde, z.b. wifiscanner oder anhand des Namens,
dann kann man ja nett Fragen ob derjenige bereit ist die Verbindung mit weiteren Geräten zu erweitern.

Gruß


#7

Oh, danke für die info. Das habe ich nicht gesehen.


#8

Die von der Gazelle kannten wir ja, der Betreiber hat irgendwie gewechselt oder zumindest der Angestellte.

Zu dem anderen habe ich jetzt keinen Kontakt.

5 GHz zum Meschen ist nicht ideal. Die Geräte dürfen nicht auf einer festen Frequenz betrieben werden und die allermeisten Geräte haben nur 2,4 GHz. Proprietäre Funkbrücken sind relativ aufwändig zu konfigurieren.

Ich glaube die Gazelle über die Gleise hinweg dürfte zu weit weg sein.

Aber Phunc könnte klappen. Einfach mal mit einem Außengerät, wie z. B. einer Nanostation M2 probieren. Bitte nicht vergessen, die Sendeleistung runterzudrehen, die senden standardmäßig mit Gluon stärker als erlaubt. Ich weiß nicht, ob der phunc auch zu den KW-Knoten gehört. Den Betreiber der KW-Geräte kennen wir auf jeden Fall.

Evtl. hat noch jemand eine zu verleihen? Könnte man mal in der WZ suchen.