Mobile Router basteln


#1

Hi zusammen,

Basteln ist ja auch durchaus irgendwie immer was interessantes. Nun hab ich mir nen WR802n (Würfelrouter) bestellt. Den kann man per 5V mit Powerbank versorgen, per Netz bekommt der auch nur 5V per Micro USB. Möchte man nun die 5V Powerbank auch loswerden, kann man 12V DC Car Adapter da mit dran löten und hat gleich 2x 5V USB Buchsen mit dabei.


words=12+dc++5v++usb

Dann kommt da per LAN der FF-Knoten dran. Zum Verwalten über LAN kann man am FF-Router ja einfach ein privates Netz mit einbinden.-> wie LAN am Würfelrouter.
So bräuchte ich nur noch einen Uplink Wifi aufmachen (z.B per Handy) oder über einen WiFi Hotspot gehen der bereits Internet hat)

Und schon wäre der mobile Router per Akku fertig. Der kann natürlich auch durch einen 1043er schlichtweg einfach ersetzt werden. Einzig das Manko ist das Datenvolumen. o2 Free bietet da 1 Mbit-Drosselungen, das wäre halbwegs was. Aber kann auch durchaus etwas eng werden bei mehr Clients.

Vielleicht hat der ein oder andere noch Ideen @Hoepers funkt ja schon frei durch die Gegenden.
Hat wer denn schon mal herausgefunden oder getestet, ob sich das Mesh immer weiter halbiert? Oder ist es irgendwann in etwa nicht mehr so? Dass also die sonst die Bandbreite halbierenden Router sich mit den ersten schon gar nicht mehr sehen.
Router 1 Uplink -> Router 2 -> Router 3 -> Router 4
So müsste ja Router 3 oder spätestens 4 den Bereich vom Wifi wieder funktechnisch nutzen können, den Router 1/2 unternander blockieren. (Airtime)?


#2

Wie sich im Extrablatt gezeigt hat, war gerade das der Schwachpunkt in einem Bereich, wo das 2,4 GHz-Band einfach völlig dicht ist.

Ich würde eher probieren, einem 1043er beizubringen, dass er über USB sich das Netz vom Telefon zieht. Also quasi per USB-Tethering.

Aber viel Spaß beim Basteln. :slight_smile:

Grüße
Matthias