Mobiles Freifunk

Hallo Freifunker,
ich bin schon seit längerem echt beeindruckt und auch interessiert von der Idee von Freifunk. Da ich auch in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv bin, würde ich unseren Einsatzleitwagen gerne mit einem Mobilen Freifunk Hotspot ausrüsten, damit die Kameraden auch mal online gehen können, ohne auf ihrem eigenen Handy Datenvolumen zu verbrauchen, wenn man mal wieder mehrere Tage unterwegs ist. Als mobilen Router würde ich den „FRITZ!Box 6820 LTE“ verwenden. Ich glaube das er am besten geeignet ist. Jetzt kommt die Frage zu eigentlichem Freifunk Router. Welchen Router können gut 15 - 20 Personen versorgen ist nicht groß und verbraucht nicht all zu viel Strom.

Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Huhu, willkommen im Freifunk-Forum, :slight_smile:

m Grunde hast du ja fast alles im Fahrzeug. 12V DC und die gängigen FF-Router laufen auch statt mit 9 auch auf 12V DC.
Fritzbox 4040 hat Dualband, ist dafür ein leistungsfähiges Gerät. Der LTE Router gibt ja nur den Uplink.
Geht auch mit allen beliebigen Altgeräten von TP Link TL WR 841, 1043er (gebraucht zu kriegen als günstigere Variante)
Die TL WR 841er sind für 15-20 Leute gleichzeitig nunmehr etwas leistungsschwächer, wenn es denn die günstige Variante sein soll 1043er gebraucht z.B über den Marktplatz hier im Forum erfragen oder sich auf anderen Verkaufsplattformen umschauen.

Gruß

Spannung ist kein Problem da wir dort auch Computer, Drucker, usw. haben.
Der Wechselrichter macht´s möglich.

Hallo und willkommen @tontec1,

die FritzBox 6820 LTE scheint mir als ein gut geeigneter LTE-Router.

Anders als @Manu_2o16 rate ich komplett von den TP-Link WR841ern und den WR1043ern ab. Diese sind im Jahr 2019 mit 2.4GHz-only echt überholt.

Ich empfehle, direkt in die FritzBox 4040 zu investieren. Diese hat Dual-Band mit dem AC-Standard und einen sehr Leistungsstarken Prozessor.
Dieser sollte mindestens für die nächsten 3-4 Jahre dicke ausreichen.

1 Like

Die Fritzbox 4040 soll ja schwieriger zu Flashen sein. Aber das war auch eigentlich meine Wahl.

2 Like

ich hab sie ja auch nur noch erwähnt, weil das oft noch ein Thema mit Kostengünstiger „Aufbau“ ist und „soll nicht viel kosten“

Ja aber durchaus machbar. Zur not sind wir ja auch noch da und können dir dabei unter die Arme greifen.

Kleines Feedback von mir, ich habe in den letzten beiden Jahren jeweils ‚meine‘ Ski-/Snowboardfahrer-Gruppe (ca. 20-25 Leutchen) mittels ‚TP-Link Archer MR200‘ [LTE Router] und TP-Link 1043er ohne Probleme in der Schweiz {stationaer} mit Freifunk versorgt.
Die Geräte sollte es auch guenstig gebraucht im Netz geben.

1 Like