Monitoring Stock Firmware APs


#1

Btw: Die Verteilung zwischen 2.4 GHz und 5 GHz auf den Kisten mit originaler Firmware ist derzeit so:

5GHz:

XW.v5.6.8# wlanconfig ath0 list | tail -n +2 | wc -l
16

2.4GHz:

XM.v5.6.8# wlanconfig ath0 list | tail -n +2 | wc -l
31

PS: Wir müssen irgendwie einen Weg finden solche Daten regelmäßig aus den Kisten rausfallen zu lassen.

PPS: Im Ticketsystem fragt jemand von der BezReg wie das überhaupt so bei uns mit den Statistiken funktioniert.


Optimierung Domplatz
#2

Der übliche Weg ist da wohl SNMP, es gibt ein SNMP->collectd plug.


#3

Die Statistiken an sich sind über die Karte öffentlich abrufbar.

Interessant wäre die Aufteilung an den beiden proprietären Geräten zwischen den beiden Frequenzbändern.


#4

Sind sie in dem Fall eben nicht.


#5

Genau! Die beiden Teile hängen im Clientnetz der KVM: https://karte.freifunk-muensterland.de/map16/#!v:m;n:52540044d942

Aber das reicht mir nicht, ich will das spezifisch für die einzelnen Geräte haben. (also mindestens anz. clients und bandbreite) :smiley:

PS: Außerdem ist die Konfiguration des graphite/carbon imho für diese kleinteilige Auswertung unbrauchbar, da nur ein Datenpunkt pro Minute gespeichert wird. @void kann man das wohl mal wieder runter drehen?


#6

Lieber nicht, da platz dann doch wieder alles.
Collectd ist jetzt schon CPU Hog auf den Clients und der Server kommt ja auch nicht wirklich klar.


#7

Auf den clients läuft collectd doch eh im 10 Sekunden intervall:

/etc/collectd/collectd.conf:

Interval 10

(Was man wirklich mal hochstellen sollte, da du damit recht hast, dass der collectd schon recht viel auf der CPU rumlutscht.)

Ggf. sollten wir eine F&E Instanz des Servers aufsetzen, wo dann konkret mal was mit kürzerem Intervall abgeworfen wird. Flächendeckend ist der Gewinn wohl wirklich nicht so hoch.


#8

Ich habe leider noch nicht verstanden wofür <60 sec gut sein soll.


#9

Erschließt sich mir aktuell auch noch nicht.
Ich würde das ungern pauschal machen da dann die Datenmengen imens größer werden.

Aber man kann das in graphite ja für einzelne Bereiche moch mal feingranularer einstellen und damit testen.
@descilla Können wir gerne bei Zeiten mal einrichten, aber lass uns dann bitte vorher planen welche Daten dann wie und wo abgefragt werden.


#10

Ich habe ja schon zurückgerudert:

Ich finde es schwer bei Datenpunkten von 60 Sekunden Abstand und Knoten mit wenig Clients dran zu sagen, ob das Teil funktioniert™, wenn nicht gerade jemand Streaming macht.

Webseitenaufrufe gehen im Minutenintervall im “Grundrauschen” unter. Aber es gibt sicherlich auch andere Wege um die Funktionalität festzustellen.