Sinn und Unsinn von Adblockern


#1

Meine Predigt gegen die adblocker wird ja immer ignoriert :wink:


Design der Karten-Auswahlseite
#2

was hast du gegen Adblocker bzw. was sind die Gründe?
Abgesehen von verringerten Werbeeinnahmen, Verluste usw. für die Werbetreibenden.
Mir als User nervt es von massiver Werbung überhäuft zu werden. Aber ich greife auch u.a teils lieber z.b zu einem Hosts File, womit schon ein paar Parasiten-Server (Ad+track-Server) blockiert werden können.

Jedoch funkt das nicht überall, z.b beim riesigen Fratzenbuch, die binden das direkt im Feed ein.


#3

Ich habe Pi-hole im Einsatz, das funktioniert gut und deckt alle Geräte im heimischen Netzwerk ab :slight_smile:


#4

Leute…

Ich musste jetzt extra ne Kategorie für euch anlegen. :stuck_out_tongue:


Ich wollte einen Effekt meiner selektiven Wahrnehmung beschreiben beschreiben, der farblich hervorgehobene durch eine andere Schriftart und Größe auffallende Bereiche vor meinem Bewusstsein verbirgt. Ich wollte das aber nicht so länglich beschreiben und hoffte, dass mit Adblock-Unterbewusstsein schon allen klar wird, was ich wohl damit meine.


#5

Pi-Hole hab ich mir auch schon angeschaut, allerdings macht bei mir da das V6 Probleme.

V6-Anfragen (an Ad-Server) gehen durch, V4 wurde wie gewünscht blockiert.
Bei MVPS-Hosts bleibt alles draußen, ist aber statisch und nur 1 Client bezogen.


#6

Ich nutze uBlock Origin. Der blockt meist alles weg. Auch Facebook und co…


#7

Dito, habe ich auch im Einsatz. Purify ist sein Name unter iOS bzw. ein Adblocker vom gleichen Entwickler.