Unifi AC mesh Pro im Vergleich zu anderen Geräten


#1

Hallo,

welche Erfahrungen habt ihr bisher mit den AC mesh PRO gemacht?
Wie ist das Verhalten wenn in der nähe andere Freifunkrouter aufgebaut sind,
Verbinden sich die mobilen Geräte eher mit dem AC mesh PRO oder doch mit anderen Geräten.
Bei der Frage geht es darum wie gut die mesh PRO Reichweite, Bandbreite ist, es soll nicht um den Vorteil gehen das es Dualbandgeräte sind.

Warum das ganze?
Bei den bisherigen Installationen haben sich mein Handy und Laptop bei Tests eigentlich fast immer mit anderen Geräten verbunden.
Zum Teil wurden sogar 1043 oder 841er bevorzugt.
Dadurch stellt sich die Frage ob der mesh PRO wirklich so gut ist oder ob man eher eine alternative suchen sollte.
Was ist die alternative? Der AC mesh scheint hier eine gute Abdeckung zu haben?

Christian


#2

Hi.
Vermutung für das von dir beschriebene Verhalten: Das Bandsteering der UniFis verzögert üblicherweise die Verbindung im 2,4 GHz-band um die Clients zum 5GHz zu bewegen. Die RocketM2 antwortet sofort.
Wenn du nochmal an einem Standort bist, dann deaktiviere Bandsteering an den UniFi Geräten. Ich vermute das es dann ganz anders aussieht. Eine richtige Lösung für unsere standardconfig fällt mir gerade ad-hoc nicht ein. Ich melde mich nach einmal drüber schlafen nochmal :slight_smile:


#3

Da tippe ich auch mal drauf. Evtl. müssen wir das mal Testweise ausschalten.


#4

Greift das Bandsteering nicht erst wenn der client sich verbunden hat, und versucht erst dann diesen in das 5ghz Band zu schieben?


#5

Nach dem nochmal drüber schlafen…Ich denke wir haben nur 2 Möglichkeiten wenn es am Steering liegt:
A) Bandsteering abschalten
B) Die Gluons so konfigurieren, dass sie Verbindungen immer erst mit Verzögerung aufbauen. Keine Ahnung ob das geht.

Das mit dem Steering ist je nach Hersteller etwas anders geregelt. Die meisten nutzen aber die unten beschriebene Technik.

Copy/Paste aus meiner Abschlussarbeit:
4.5.2 5 GHz bevorzugen
Eine Bevorzugung des meist weniger ausgelasteten 5 GHz-Bandes kann realisiert
werden, indem eingehende Verbindungsversuche auf dem 2,4 GHz-Band durch
den Zugriffspunkt zunächst nur protokolliert, aber nicht beantwortet werden. Dabei
wird die von der Station zur eindeutigen Identifizierung genutzte MAC-Adresse ge-
speichert.
Stationen mit dualbandfähigen WLAN-Karten nutzen im Regelfall die gleiche MAC-
Adresse für beide Frequenzbänder. Der Zugriffspunkt überwacht, ob sich die Sta-
tion auf dem 5GHz-Band verbindet. Sofern eine Kommunikation im 5 GHz-Band
ausbleibt, wird der ursprüngliche Verbindungsversuch, und zukünftige Verbin-
dungsversuche im 2,4 GHz-Band beantwortet.
Durch diese künstliche Verzögerung werden keine Geräte ausgeschlossen.


#6

Ok das war mir nicht bekannt. Könnte aber die Effekte erklären warum man bei 841ern landet da diese einfach direkt Antworten.
Gibt es eine Möglichkeit clients direkt auf dem 2,4 ghz Band anzunehmen und diese dann später verschieben zu lassen?


#7

Als zu Grundsätzlichen Fragen wie Reichweite und Durchsatz kann ich folgendes sagen:
Zwischen 2 Mesh Pro haben wir per iperf3 einen Durchsatz von ca. 130Mbit/s gemessen, im Peak knapp über 140Mbit/s. Das war allerdings unter quasi Laborbedingungen, d.h. keine anderen Router auf dem 5Ghz Kanal und beide Mesh Pros im selben Raum ca. 5m voneinander entfernt. Wichtig ist, dass das 5Ghz Band für den Mesh-Link genutzt und das 2,4Ghz-Mesh deaktiviert wurde, da sich beide sonst auf dem 2,4er unterhalten haben, weil ath10k keine ordentlichen Werte für Tx/Rx ausspuckt und Batman-adv somit 2,4 präferiert.
Reichweite ist ca. wie von Ubiquiti angegeben. Ein Unifi LR hängt ca. 130m entfernt und mesht auf 2,4Ghz gerade so. Durchsatz liegt bei 2Mbit/s. Beide Geräte haben keine direkte Sichtverbindung sondern werden durch eine massive Holzhütte sowie einige hohe Nadelbäume verdeckt, also alles andere als optimal. Ich hätte nicht einmal damit gerechnet, dass das überhaupt klappt :slight_smile:
Ich denke bei einer klaren Sichtverbindung sehen sich 2 Mesh Pros problemlos über 180m.
Bei weiteren Fragen versuche ich gern zu helfen. Hab gerade 5 Stück im Einsatz und bin bislang positiv überrascht.