Verwaltung Greyworm


#1

Hallo,

erstmal ein dickes Danke an @kgbvax, dass du die Maschine neu aufgesetzt hast!

Wie geht es dort mit der Verwaltung weiter? Möchtest du die Maschine selbst verwalten oder wird es Accounts geben, über die wir die VMs konfigurieren und bei hängenden neu starten können?

Konkret hätte ich gerne noch 2 VMs für Domäne-02 und Steinfurt-West und dann nächste Woche eine für Steinfurt-Ost.

Hast du mit der Maschine eigentlich noch was anderes vor, oder können wir die ganz für FF planen?

Fortsetzung der Diskussion von Admintagebuch - Dokumentation der Admintätigkeiten:

Grüße
Matthias


#2

Also ich möchte sie explizit nicht alleine verwalten. Mein Vorschlag wäre:

  1. Es gibt Accounts fürs komplette Admin Team mit dem man auf die VM Konsole kommt, die konfigurieren, Snapshots erzeugen & zurückspielen und die Kiste zur Not zurücksetzen kann. Da bin ich gerade dabei die passende Rolle zusammenzubauen.
  2. Es gibt Accounts für ein paar Leute die auch den Host administrieren, damit ich da kein Flaschenhals werde. Das ist dann Vollzugriff inkl. ILO & Billing. Zu administrieren gibt es da wenig (halt VMWare) und bei ESXi noch viel weniger :wink:

Eigentlich ist sie für Freifunk. Solange da Kapazitäten frei sind könnte ich auf die Idee kommen da auch Experiment/Spiel VMs zu fahren.

Kein Problem, VMs sind schon da müssen nur keys rein. Wenn du das im ansible einträgst betanke ich die.


#3

Dein Vorschlag zur Verwaltung klingt gut.

Die IPs sind schon im Ansible drin:

ansible-playbook domaene-02.yml -i hosts -l greyworm-02 
ansible-playbook domaene-03.yml -i hosts -l greyworm-03

Grüße
Matthias


#4

In welchem Branch? (Wir müssen mal daran denken alte Feature Branches auch wegzuwerfen)


#5

Alles im „entwicklungszweig“.


#6

Alles war gut bis
"NOTIFIED: [interfaces_batman | restart networking] ***************************"
Danach hatte eth0 keine IP Adresse mehr.


#7

Ist eth0 nicht static konfiguriert? Ansible nimmt an der /etc/network/interfaces keine Änderungen vor, sondern konfiguriert alles über den Unterordner interfaces.d in eigenen Dateien.

Wenn du mir Zugriff auf die Konsole gibst, schaue ich es mir morgen mal an. Muss jetzt ins Bett.

G.
Matthias


#8

Ist static konfiguriert. greyworm-3 selbe Geschichte.
Nach Neustart und re-run ist dann scheinbar alles gut.