VLAN Möglichkeiten mit FF?

Hallo zusammen,

habe mal ne grundlegende Frage bezüglich VLANs. Kann ich 2 VLAN-Aufteilungen über einen einzelnen LAN-Kabel an insgesamt 2 Stellen realisieren?

Switch 1 VLAN1|VLAN2 verbunden mit Switch 2 (1Gbps LAN 1 Leitung) und dort das LAN virtuell aufsplitten auf VLAN1|VLAN2? So nach dem Schema DSL-Splitter wie man es früher beim DSL gemacht hat, was aber immer mehr aufgrund VoIP auf dem Rückzug ist

So könnte man beispielsweise Mesh auf dem VLAN2 jagen und das Heimnetz auf VLAN1 und braucht kein weiteres Kabel ziehen, um den FF-Router per Mesh anzubinden. Ist sowas mit einen einzelnen Patchkabel möglich? Oder brauche ich dort für beide VLANs je eine Leitung als würde ich einfach ein 2. Switch daneben stellen?
Gesamtbandbreite sinkt natürlich aber 1Gbps sind allemal mehr als ausreichend.

Gruß
Manu

Hallo Manu,

ja das geht, genau dafür hat man VLANs gebaut. Die Freifunkrouter können das aber nicht updatefest.

Aber wenn du z. B. zwei VLAN-Switch hast, einen auf jeder Seite, kannst du das problemlos realisieren. Einfach beide tagged auf das Kabel schicken.

Grüße
Matthias

Und wenn du in den FF-Routern nix verändern willst untagged auf dem Port an die der FF-Router hängen auswerfen. :wink:

ich glaube, dass mein managed switch das kann. Kann ich dann damit auch ggf. gleicher Hersteller, anderes Modell dieses Verfahren, sofern unterstützt anwenden? da die ja einen Marker anhängen, müsste der andere, sofern richtig konfiguriert ja auch diese richtig dem VLAN zuordnen können? Ich habe da jetzt noch nichts in dieser Materie gemacht und würde das einfach mal erkunden wollen, da es ja seinen Nutzen bringen kann.

An den FF-Router selbst wollte ich auch nichts diesbezüglich ändern. Könnte ihn also so ins entsprechende VLAN hängen und beispielsweise dort per Mesh noch outdoor Antennen dranhängen?

Ich wollte bei mir statt der “innen hinter Fenster hängen” Methode was mit Outdoor machen und da wären VLAN ggf. doch nicht schlecht. Für nen winkel von 180° würdest du 1 Nanostation m2 nehmen? oder tuns auch ne M2 loco?

VLANs sind standardisiert, das funktioniert auch markenübergreifend.

Auch die locos m2 tuns. Haben sogar den größeren Abstrahlwinkel. Wobei die Richtwirkung relativ zu sehen ist. Auch dahinter kriegt man durchaus noch ordentlichen Empfang.

Weder noch, nimm 'ne Rocket. :slight_smile: Die Nanos finde ich nicht mehr so geil.

1 Like

und welche Antennen würdest du empfehlen? Oder sind da welche im Lieferumfang mit bei?
Denn von Rockets brauche ich ja keine 2 Stück für Outdoor in dem Bereich.
WIll damit. 180°C (weil an Hauswand zu montieren) abdecken können.

Ne, da sind keine dabei. Würde kleine, billige Stummelantennen empfehlen.

habe nun die rocket m2 bestellt, die sieht mir demnach auch vielfältiger aus. da kann ich ja bei Bedarf auch gerichtete Antennen anschließen. Mal schauen was das Basteln so mitsich bringt :slight_smile:
Über POE muss einerseits sowieso Mesh-VPN aktiv und Mesh-WAN aus, richtig?(Wollte privates WLAN mit abstrahlen) Oder als welches definiert das FF-Gluon den LAN-Port bei diesen M2 Rockets?

Diese Außengeräte sind nicht so performant was VPN angeht. Ich würde einen 841er vorschalten. Aber probier es einfach mal aus.

habe ich mir in betracht von FastD nun auch gedacht aber probieren kann man’s ja mal, da wir ja L2TP haben. Habe dann ja die Möglichkeit eben einen 841er per Mesh dran zu jagen. Dann bleibt eben das private WiFi auf den 841er. Komme nächste Woche mal wieder vorbei :slight_smile: