Von Lede zurück auf gluon flashen


#1

Moin

hab eine Nanostation versehentlich mit lede v2017.1.3 3.1.0 geflasht da die Dateinamen weiterhin mit “gluon” beginnen.
Leider lässt sich der Router nicht mehr zurück mit gluon flashen.
Versucht hatte ich v2016.2.6 2.6.0 und v2016.2.7 2.7.5 mit und ohne übernahme der config,
danach war der Router weder über v4 noch v6 erreichbar. Nur der config Modus über den Reset Knopf ging.
Irgendwie hat der Router sich aber dennoch beim Kartenserver gemeldet und wurde als online angezeigt allerdings mit “letzte Nachricht vor 17 Stunden”.

Letzte Lösung war jetzt wieder lede zu flashen, damit läuft der Router aber alles andere als stabil, da die CPU last willkürlich teilweise über 14 geht und der Router dann crasht.

Hat hier schon jemand Erfahrungen beim zurückflashen gemacht?


#2

Ich denke du solltest das mal mit tftp versuchen. Das wäre die einzig sinnvollste Methode. Nach deiner Beschreibung. Hab noch nen 841er der gerade auch Lede drauf hat. Könnte ich ja mal versuchen dem gluon unterzujubeln. Ubiquiti hardware kannst du wenn der tftp server läuft die direkt unterjubeln. Dabei aber factory firmware nehmen. Die sysupgrade ändert nicht alles vollständig an der partition usw. Bist du mit tftp vertraut?

Edit: flashe grade meinen 841er zurück auf gluon um es einfach selbst mal zu wissen. -> hat geklappt
Nun rennt er wieder unter gluon und openwrt.

Der hat selbst den Flash von picostation m2 firmware überlebt als er dann in einer Dauerbootschleife hing und nix mehr konnte.

ubiquiti hardware hat unter 192.168.1.20 die IP auf der du per tftp2 einfach die factory firmware unterjubeln kannst. Oder wen du auf Nummer sicher gehen willst erst AirOs 5.5 und dann factory Firmware Freifunk.


#3

Hattest du den 841er per Firmware update zurückgeflasht oder per tftp?


#4

tftp und der erste Flashvorgang hat auch funktioniert.
https://karte.freifunk-muensterland.de/map21/#!v:m;n:ec086bb5504c


#5

Moin,

generell kann man bei Gluon immer nur neuere Versionen per Autoupdater einspielen. Ältere nur, wenn man über tftp oder ohne Übernahme der Konfiguration geht.

Eine Ausnahme sind Versionen bei uns die auf derselben Gluon-Version beruhen. Also wenn sich nur die dritte Stellen in der Versionsnummer geändert hat, weil wir intern bei uns was an der site.conf oder so geändert haben. Die kannst du auch so durchtauschen, wie du willst.

Downgrades werden bei Gluon schlicht nicht getestet und es ändert sich unter der Haube doch mehr als man denkt.

Grüße
Matthias


#6

gut zu wissen, ich hab mir gedacht geh lieber auf Nummer sicher und nimm direkt tftp, da bin ich völlig unabhängig was der Vorversion angeht. Da ich dafür alles hab und kaum Mehraufwand -> flash it.
schließlich hat der Router ja auch schon ein picostation firmware-flash überlebt und nuckelte gerade seit 15 Std an der Batterie.
hatte aber nur noch 9,78V sprich ca. 1 Ah Kapazität. Lade die nun mit 500 mA auf für 6 Std-8 Std. Mal schauen wieviel Kapazität der noch hergibt.