Vorsicht vor Threema-Update


#1

Macht vor eurem nächsten Threema Update ein Backup!

Mir hat es meine Installation, die auf den USB-Speicher verschoben war, zerhauen. Mein letztes Backup war von Mitte Mai, mehr schlecht als recht. Gibt einige Kommentare dazu im PlayStore.


#2

So wird Threema die letzten Nutzer natürlich auch los.


#3

Ich wäre eh mal dafür zu Signal zu wechseln. Das ist technisch besser, genauso Facebookfrei, Ende-zu-Ende mit Webinterface und eben quelloffen.


#4

Och Mensch, warum musstest du mein Vorurteil erfüllen?


#5

Echt schwache Leistung… Sowas muss doch in Tests sofort auffallen?!


#6

Das sind wohl Einzelfälle (Edge Cases)- sonst wäre die Reaktion auch anders, oder?


#7

Ihr habt Threema im playstore gekauft?

Ich habe es direkt, mit bitcoin, gekauft, hatte noch nie Probleme. (auch beim letzten update nicht)


#8

Die meisten Menschen kaufen Threema und andere Apps im Google Play Store.

Wenn du bereit bist, dann freue ich mich auf deinen Vortrag, wie die Verwendung von Bitcoin und die Installation von Paketen außerhalb des Play Stores für normale Nutzer einfach machbar ist. Ich glaube, du wirst gefeiert, wenn bei den Leuten anschließend alle Updates ad hoc ohne Probleme laufen…


#9

Fallacy: Cause and Effect.


#10

Was ist da so kompliziert dran? Link klicken und Packet installieren mit ok bestätigen. Fertig.


#11

Nochmal: Deine These das der Ort des Kaufs irgendwas mit dem Fehlerbild zu tun hat ist IMHO ohne Substanz. Die Abwesenheit von Problemen bei dir nur eine Anekdote da dies eh ein selten auftretender Fall ist.


#12

Es handelt sich um Einzelfälle, sonst wären wir alle davon betroffen. Soweit ich weiss, wendet Threema staged rollouts an, d.h., es erhält zunächst nur ein kleiner Prozentsatz die neue Version, und sofern keine Problem-Bereichte eingehen, wird die Menge vergrössert, bevor das Update schliesslich an alle verteilt wird. Es war in der Vergangenheit jedenfalls schon so, dass ich schon ein Update hatte, während andere noch über mehrere Stunden darauf warten mussten.

PS: Was Signal betrifft, gilt zu erwähnen, dass die finanziell von der US-Regierung unterstützt werden und die Angabe einer Rufnummer erzwingen. Für mich kein Thema.


#13

Dieses Thema wurde automatisch 6 Stunden nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.


#14

#15

@maurusus hast du Belege für deine Behauptung, Signal würde von der US-Regierung finanziert?

Ich würde behaupten, dass diese Aussage falsch ist. Meines Wissens wird die Entwicklung von Signal (die vor allem von OpenWhisper-Systems betrieben wird) aus verschiedenen Quellen finanziert bzw. querfinanziert (z.B. Stiftungsgelder von der Knight Foundation, Gelder, die für die Implementation der Signal-Verschlüsselung in WhatsApp geflossen sind, etc.).

Zustimmen muss ich dir in dem Punkt, dass die Verknüpfung zu Telefonnummern suboptimal ist. Aufgrund dessen, dass Signal quelloffen ist und mehrere Audits durchlaufen hat, halte ich es dennoch für die beste Wahl auf dem Messenger-Markt.


#16

warscheinlich ist es das ganze etwas aus dem zusammnenhang gerissen?:hushed:

Open Whisper Systems selbst ist aber eine recht unverdächtige
Organisation, die sich einerseits durch private Spenden finanziert,
andererseits durch Gelder etwa vom Open Technology Fund der US-Regierung.

Quelle:
http://smartphone-star.de/news/1181-verschlaeuesseln-leicht-gemacht-messenger-signal-jetzt-faeuer-android


#17


#18


#19

Dieses Thema wurde automatisch 24 Stunden nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.