[Vortrag] Blackout: Wenn der Gesellschaft der Strom ausgeht


#1

Hört sich interessant man mal sehen ob das zeitlich vor dem Mitwochstreffen passt.
Hier die Mail zum link

https://www.fh-muenster.de/hochschule/aktuelles/pressemitteilungen.php?pmid=7343



Liebe Studierende,

nächsten Mittwoch, den 20. Dezember, geht es im GUDialog um einen Blackout. Herbert Saurugg erläutert in seinem Vortrag die Folgen eines europaweiten Stromausfalls, und macht deutlich, wie wenig wir auf einen längeranhaltenden Ausfall der Strom- und Telekommunikationsversorgung vorbereitet sind. Der Vortrag beginnt um 18.00 Uhr im Fachbereich Design auf dem Leonardo-Campus in Münster.


Zum Vortrag:

HERBERT SAURUGG ist Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall
lebenswichtiger Infrastrukturen. Er war 15 Jahre Berufsoffizier des
Österreichischen Bundesheeres und ist heute unter anderem Lektor für
Vernetzung und Komplexität an der FH Technikum Wien.

Im GUDialog skizziert Herbert Saurugg das Szenario eines sogenannten
„Blackouts“, eines europaweiten Stromausfalls. Er demonstriert dabei die
gesellschaftliche Abhängigkeit von den beiden wichtigsten
Infrastrukturen, der Strom- und der Telekommunikationsversorgung, und
macht deutlich, wie wenig wir auf Ausfälle vorbereitet sind.



#2

#3

Ich hoffe der Vortrag ist nicht ausgefallen, wegen … wissen schon :stuck_out_tongue:


#4

Er ist nicht ausgefallen, war allerdings auch nicht so spannend.

Es waren sehr viele Themen, die nur allgemein gehalten wurden,
dabei gab es nur wenig technische Hintergründe.
Kann aber auch sein das hier meine Erwartungen zu sehr auf die technischen Probleme gerichtet waren.


#5

Ich konnte wegen des Blackouts nicht an der Veranstaltung teilnehmen. @wurmi weißt du ob ein Mittschnitt gemacht wurde?

Andere GUDialog Veranstaltungen sind ja auf Video zu finden:
https://www.fh-muenster.de/gud/videoarchiv.php


#6

Es wurde eine Aufnahme gemacht, genaueres dazu ist nicht bekannt.


#7

Danke für die Info.


#8

Das Video ist nun auf der FH-Münster Seite https://www.fh-muenster.de/gud/videoarchiv.php oder direkt bei youtube https://www.youtube.com/watch?v=9muGb8QKIP8 verfügbar.