Was passiert im Münsterland?


#1

Ich weiß, dass viele von uns in diesem Moment kleine und große Freifunk-Projekte planen und umsetzen. Leider sind wir so verstreut, dass das Engagement untergeht und nur wenige davon erfahren. Es würde mich freuen mehr mitzubekommen was so passiert im Münsterland.

Manchmal ist es “nur” ein Café mit Außenantenne. Auch solche Sachen können gerne gepostet werden.
Lasst alle teilhaben an euren kleinen und großen erfolgen mit Freifunk. Postet woran ihr gerade arbeitet. :slight_smile:


#2

Aus Dülmen und Umgebung (dom12) lässt sich folgendes Berichten:

  • Der Annengarten (Altenheim) in Buldern wurde mit einigen Freifunkroutern ausgestattet.
    https://service.freifunk-muensterland.de/maps/map12/#!v:m;n:a42bb0d89cac und weitere.

  • Ein neuer eigener Flyer für Dülmen wurde erstellt.
    Flyer für Dülmen und Umgebung

  • Die Dülmener Zeitung berichtet ziemlich wirres Zeug über Freifunk:

    Ich bin dran!
    Kläre was wirklich in der Flüchtlingsunterkunft aufgebaut werden soll, was die CDU sonst in der Pipeline hat und werde berichten. Über die Idee mit der Abschaltung des Freifunks in der Nacht hab ich bereits mit der CDU gesprochen und besprochen was das Problem war/ist, wie eine mögliche Lösung sein könnte und meine Hilfe angeboten.

  • In Buldern bin ich angesprochen worden um den Marktplatz mit Freifunk zu versorgen und auch der Bahnhof könnte versorgt werden. Buldern ist/wird gerade mit Glasfaser versorgt und da gibt es eine Menge zu teilen. :wink:

  • Die Abrechnung und weitere mögliche Bestellungen für die Ehrenamtförderung müssen überdacht und beantragt werden.
    https://forum.freifunk-muensterland.de/t/antrag-ehrenamtsfoerderung-duelmen/1076
    Ein Teil kann mit der Spende vom Annengarten abgedeckt werden.

  • @Tobske berichtet immer mal wieder auf seinem Yotube Kanal über neue Freifunk Hardware, Tests etc.
    https://www.youtube.com/channel/UCVYis-Owuz2Vd-i9sU_Yujw


Keine Gewähr auf Vollständigkeit. :wink:


#3

Ich bastle gerade an einer neuen Monitorlösung, die virtuelle Knoten in jede Domäne hängt und dann in regelmäßigen Abständen testet, ob man IP-Adressen bekommt, ob man eine Internetverbindung hat usw. Ein erster Entwurf ist fertig, das ganze läuft noch etwas wacklig und erzeugt viele falschpositive Meldungen.

Den Quelltext gibt es hier: https://github.com/FreiFunkMuenster/tools/tree/master/Freifunk-Tester

Falls jemand auf ein bisschen Python Lust hast, kann er oder sie gerne mithelfen, das Ding robuster zu machen.

Ist vielleicht ein ganz interessanter Projekt, weil es mal nicht um Ansible und Routing geht, sondern eben nur um Python.


#4

Hier würde ich mich vielleicht einreihen.
Bei mir war/ist es nichts besonderes denke ich…

  • Ich war zur Jahreshauptversammlung von rorup.net eingeladen und konnte den aktuellen Stand und das weitere Vorgehen von Freifunk im Dorf vortragen. So ein bisschen mit Zahlen werfen und Werbung machen…< 10 min

  • Erste Hardware und Start des Aufbaus von Freifunk am Sportplatz/Clubheim in Rorup…

  • Pommesbude, wenn möglich anbinden…


#5

Hi zusammen,

Projekt Umwelthaus (abgeschlossen)
mein letztes Projekt war ein Freifunk-Zugang für das Umwelthaus in Münster an der Zumsandestraße. Da treffen sich so Gruppen wie Greenpeace oder der NABU. Es finden auch immer mal wieder Seminare statt. War nicht viel zu tun. Hab denen meinen alten 841er vermacht und gut war. Die waren auch echt froh, weil es da bis dato kein Gäste-WLAN gab und das Umweltforum (die verwalten das Gebäude) ggf ihr eigenes WLAN-Kennwort rausrücken mussten.

https://service.freifunk-muensterland.de/maps/map01/#!v:m;n:60e3279ab0c8

Projekt Mühlenhof (Idee)
Was ich demnächst vor hab - und da brauch ich wahrscheinlich Unterstützung ! - ist das Freilichtmuseum Mühlenhof.

http://www.openstreetmap.org/?mlat=51.94925&mlon=7.59891#map=18/51.94925/7.59891

Das ist direkt am Aasee, in der Nähe vom Zoo. Die Verwaltung sitzt im Sandsteinhaus, und da ist vermutlich auch der Internetanschluss. Mit einer gut platzierten PicoStation oder ein paar Sektorantennen könnte man hier das Gelände vom Mühlenhof und vor allem die nahe gelegenen Aasee-Wiesen versorgen. Mit einer Nanostation und ein bisschen Glück wäre vielleicht sogar eine Mesh-Verbindung zum Segelclub drin.

Allerdings ist der Mühlenhof recht knapp bei Kasse, vielleicht kann man denen ja was an Hardware stiften…

Hätte jemand Bock, da mitzumachen? Ist bisher nur eine Idee. Hab noch keinerlei Kontakt aufgenommen oder sonstwas in die Wege geleitet.


#6

@westwind, bzgl. Mühlenhof komm doch mal mittwochs vorbei, dann könnte man das mal durchplanen und wir geben dir ein paar Tipps. @FanLin ist oder war dort auch recht aktiv.


#7

Das finde ich sehr gut, da müsste noch eine Außenantenne dran :slight_smile:


#8

Ich bin Mitglied des Trägervereins dort.

Wie in den letzten Wochen / Monaten in den Zeitungen zu lesen war, geht es dem Mühlenhof finanziell nicht gerade gut (auch wenn es gerade wieder bergauf geht :slight_smile:) aber gerade die Wintermonate sind Hungermonate.
In der letzten Woche wurde der Vorstand und Müelenraot des Trägervereins De Bockwindmuel e.V. (endlich mal) verjüngt.
Durch die Verjüngung sind erstmals überhaupt wirkliche Chancen entstanden solch “technologisches Neuland” zu betreten.
Den neuen Vorstandsmitgliedern sollten wir noch etwas Zeit geben sich richtig zu etablieren bevor wir dort irgendwelche Vorschläge / Angebote machen.

Ich hatte da schon mal Vorplanungen getroffen, welche aber durch die Insolvenz und anschließende Liquidation der “Vesper un Metbrengsel Veranstaltungs-GmbH” von mir verworfen wurden.
Am 07.12. werde ich wohl (endlich mal wieder) in der Warpzone sein; es wäre schön, wenn wir uns da treffen um gemeinsam Vorrausplanungen auszuarbeiten (man kann da nämlich nicht einfach so irgendwelche Antennen etc. anbringen wegen historisch und Denkmalschutz …).


#9

Super, dann komm ich doch gleich auch mal wieder! :slight_smile: Ich bin vorher noch auf nem Workshop, kann also erst später dazustoßen, so ab 20:30/21:00… Vielleicht kann man das Projekt ja irgendwann im Frühjahr starten, dass dann im Sommer das Netz steht.

@prototyp Eigentlich ja :slight_smile: Vielleicht wär das ja was für Solarfunk, so als Freifunk goes öko.
Der Router steht schon direkt am Fenster im EG.


#10

Wir aus Telgte haben uns Montag getroffen und unser weiters Vorgehen besprochen. Könnt Ihr auch hier im Blog nachlesen. :wink:
Ansonsten haben wir unsere neue Webseite veröffentlicht, diese ist leider aktuell noch ziemlich langsam… Wir arbeiten außerdem an einem kompakteren Flyer für Telgte. Und warten gespannt den Antrag der Grünen zur Forderung von Freifunk auf unserem Marktplatz ab.


#11

Du sollst arbeiten!