Weiterer gesponserter Server verfügbar


#1

Hallo zusammen,

per Ticket ist gerade über Klaus Skoczko ein Angebot rein gekommen, das wir als FFI annehmen sollten:

Von: muenchen [mailto:muenchen-bounces@freifunk.net] Im Auftrag von Christopher Mäuer
Gesendet: Donnerstag, 24. Dezember 2015 23:22
An: muenchen@freifunk.net
Betreff: [FFMuc] Angebot VPN Gateway Server
 
Sehr geehrte Damen und Herren,   

in den letzten Monaten haben die Freifunker aus Franken ihren Gateway Server als VPN Server bei uns in Betrieb genommen. https://wiki.freifunk-franken.de/w/Server/fff-fra1
 
Wir möchten uns für freie Netze in Deutschland stark machen, und außerdem die Anbindung von Flüchtlingsunterkünften an kostenfreies WLAN ermöglichen.
Im Zuge dessen möchten wir auch Ihnen folgendes Angebot unterbreiten:

Virtueller Server auf KVM-Virtualisierungstechnologie als Gateway
2 GB DDR3-1333 MHz RAM
2 vCore Intel Xeon E3-xxxx (mind. 2,0 GHz)
1 Gigabit/s shared Uplink
20 TB Traffic pro Monat kostenfrei
/29 IPv4 Subnet (ähnlich wie in Franken 84.200.64.40/29)
Linux Betriebssystem Ihrer Wahl (bspw. Debian 8)

Dieses Angebot ist als kostenfrei zu betrachten. Wir würden uns über eine Spendenquittung allerdings sehr freuen!
Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen / Kind Regards
Christopher Mäuer 
Business Development - dotManaged 

Marke der I.I.H Trade Group GmbH 
Geschäftsführer Tomas Herrmann 
Großer Stein 7b 
DE - 18190 Sanitz 

USt.-Id: DE292632653 
HRB 12844 
Steuernummer: 079/230/05034 

GET IN TOUCH 
E-Mail chmaeuer@dotmanaged.eu
Mobile/WhatsApp +49 (0) 176 45 8585 20 
Skype christophermaeuer 
Telefon +49 (0) 30 720 15 155 

EHRENAMTLICHE TÄTIGKEITEN 
Freifunk Förderverein e.V. 
Chaos Computer Club e.V. 
WoT - Notar bei StartSSL

@kgbvax, @MPW: Soll der Vorstand Kontakt aufnehmen, oder einer vom “Fußvolk” :wink: Besonders die Tatsache, dass wir keine Spendenquittung ausstellen können sollte im Vorfeld mitgeteilt werden.

P.S.: Deren Doku https://wiki.freifunk-franken.de/w/Server/fff-fra1 finde ich ganz nett.


#2

Wir können leider keine Spendenquittungen für Infrastruktur ausstellen.

Ich würde vorschlagen, dass ich mal mit denen in Kontakt treten und versuche die Problematik zu Spenden und Infrastruktur zur erläutern. Vielleicht kriegen wir es auch ohne. Das Angebot hat einen rechnerischen Wert, der eine Spendenquittung vielleicht nicht erforderlich macht. Da steht ja auch nur, dass sie sich darüber freuen. Ich denke trotzdem, dass man das direkt klar kommunizieren sollte.

Grüße
Matthias


#3

Was meinst du damit? Falls du auf die 200,- Grenze anspielst: Bitte beachte, dass als Beleg für eine Spende unter 200,- der Kontoauszug zwar ausreicht, der Empfänger jedoch trotzdem gemeinnützig sein muss, damit es vom Finanzamt als Spende akzeptiert wird. Abgesehen davon rechnet das Finanzamt die Grenze pro Jahr und nicht pro Monat. Daher wird der Spendenbetrag höher sein.


#4

Also ich fände gut wenn du das betreuen könntest.
Den Begriff “Fußvolk” finde ich übrigens irritierend.

Natürlich können wir (Spenden-)Quittungen ausstellen, die sind dann halt nur nicht als steuerlich begünstigt für den Spenden absetzbar.
Wobei das bei Sachspenden auch echt schwierig sein soll da der Spendenwert eben nicht 1:1 der Marktpreis ist.
Ich würde die einfach mal kommen lassen und das Thema Spendenquittung garnicht ansprechen. Wenn sie etwas haben wollen sollen sie detailliert sagen was sie brauchen. :wink:


#5

ich habe das per Mail aus dem Forum in München bekommen, denke aber das kann für uns interessant sein.


#6

Care to elaborate?


#7

Kann mich Ingomar nur anschließen, wäre klasse, wenn du das übernimmst.

Bzgl. Spendenquittung würde ich mit offenen Karten spielen, denke aber das kann derjenige, der das dann macht in der Absprache am feinfühligsten rüberbringen und somit entscheiden.


#8

Ich habe gerade einen Anruf von Herrn Mäuer bekommen.

Es war ein sehr nettes Gespräch.
Bei der bisherigen Spende ist der Förderverein Freie Netzwerke e.V. eingesprungen als:

  • RIPE-Inhaber der IPs (admin-c und tech-c jedoch aus der lokalen Community)
  • Vertragspartner des Servers
  • Aussteller einer Spendenbescheinigung!

Angeboten wird uns ein Server mit den folgenden Daten:

  • virtueller Server
  • IPv4/IPv6-Bereich (Mit 5 IPv4-Adressen)
  • CPU 2 vCore Intel Xeon E3-xxxx (mind. 2 GHz)
  • RAM 2 GB DDR3-1333 MHz
  • HDD 20 GB auf RAID10 w/ 4x 2
  • TB WesternDigital
  • NIC 1 GBit/s shared
  • INKL. 20 TB Traffic in/out

Die Daten sind jedoch nicht festgeschrieben. Sollten wir zum Beispiel jetzt schon wissen, dass wir mehr als 5 IPs benötigen, dann kann das Angebot auch vorab angepasst werden. Eine spätere Anpassung ist möglich, jedoch durch die Vertrags-Laufzeiten nicht so einfach.

Herr Mäuer fragt nun bei sich intern, ob eine Spendenbescheinigung vom FFI ausreicht, oder wir den FFN mit ins Boot holen müssen.

@kgbvax @mpw wäre das sinnvoll euch als admin-c und tech-c einzutragen, wenn das Angebot so zu Stande kommt?

Ich werde noch einige Informationen zur Technik Routing-Möglichkeit etc. einholen und euch weiter auf dem laufenden halten.


#9

Bitte ignorieren. War nen blöder Scherz/Spruch.