WLAN bei Pfadfinderaktion


#1

Hallo, ich bin von den Pfadfindern der Diözese Münster. Wir waren letzte Woche beim Treffen und haben unser Vorhaben vorgestellt, möchten es hier aber noch einmal vorstellen damit auch andere ihre Ideen beisteuern können.
Wir haben Ende Mai ein Grosslager mit über 3000 Leuten. An einem der Tage soll ein Spiel mit allen Kindern gleichzeitig gespielt werden. Dazu benötigen wir eine WLAN infratruktur auf den hellgrün eingezeichneten Gelände: https://www.google.com/maps/d/u/0/viewer?mid=1nfXqjBxUAyMGDvu5BIER53ty4h8&ll=51.66693920616447%2C6.59021974999996&z=16
Das Spiel wird vom einem lokal stehenden Webserver aus betrieben, bei dem die Teilnehmer ihre neuen Stationen zugewiesen bekommen und die Ergebnisse eintragen (Also Text und manchmal ein Bild, keine Videos oder ähnliches)
Auf dem Gelände sollen 10 Terminals mit je 4 Tablets stehen, dazu kommen die Handys der Leiter. (Wir rechnen mit insgesamt 500 Eingewählten Geräten, wobei die nicht alle gleichzeitig aktiv etwas abrufen)
Die Terminals werden auf Gitterboxen mit Pavillons als Regenschutz bestehen
Die Idee die wir letztes Mal zusammen gesponnen haben sieht so aus (An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die, die dran mitgewirkt haben)
Wir nehmen 40-50 TP-Link WR-841 und bespielen diese mit der Freifunk Firmware. Dann packen wir die Router mit Verschiedenen Kanälen auf die Terminals. Diese verbinden wir untereinander mit 100m Kabeln. Wenn dann noch einzelne Bereiche nicht versorgt sind, wird dort ein Router mit Akku zum repeaten/meshen montiert (Wobei einzelne blinde Flecken ok sind)
Was wir nun brauchen, sind 40-50 TP-Link 841 und 12 100m Kabel (um Reserve zu haben)
Jannis hatte schon angeboten uns ein paar Geräte und ein Kabel leihen zu können.
Hat sonst noch wer Geräte dieses Typs über (wir möchten keine Modelle mischen)
Alle weiteren Geräte würden wir sonst kaufen und nachher wieder verkaufen

Gut Pfad,
Marius
DPSG DV Münster


#2

Bei so vielen Clients wird die Airtime evtl. knapp und jedes Meshgerät beansprucht zusätzlich welche. Auf jeden per Kabel angebundenen Knoten kämen bei dem Aufbau 3-4 Knoten, die per WLAN meshen und somit auf dem gleichen Kanal senden müssen. Schwer zu sagen, wie gut das performt.

Bis Ende Mai sollte es aber ein Gluon-Release auf LEDE-Basis geben, welches dann auch die Make-Wifi-Fast-Verbesserungen enthält. Das sollte die Problematik entschärfen :slight_smile:


#3

Wo wollt Ihr denn die Kabel her legen? Kanalbau oder Freilandbaumaufhängung? :wink:


#4

Ich hatte am Mittwoch angeboten, bei der Firmware zu helfen, also eine mit

  • SSH-Schlüssel drin
  • WLAN mit gewünschtem Namen „Spiel–kein–Internet“ oder so
  • kein Konfigurationsmodus
  • hat dann allerdings nur IPV6
  • per tftp leicht installierbar

Denkt an die Doppellösung mit dem LTE, die wir vorgeschlagen haben. Das bietet wenigstens eine gewisse Ausfallsicherheit und das Gelände war relativ gut versorgt.

Grüße
Matthias


#5

Die Router brauchen doch nur auf LAN meshen, wenn ich den Text richtig verstanden habe.
Ich hatte es nicht richtig verstanden … :grimacing:


#6

Router
1x 841 v8
2x 841 v10
1x 841 v11
1x 841 v10 (mit klemmen für offene kabel, 7-30V)
1x 841 v9 (outdoor)

Switche:
min 1 Switch 8 Port(vLAN)
min 1 Switch 8 Port (normaler…)

Kabel:
1x 75 m cat6 Outdoor
2x c.a. 20m
2 RJ 45 W/W Adapter (Zum Verlängern von Kabeln)


#7

Hi,
leider habe ich an dem Mittwoch zu weit weg gesessen und nicht alles mitbekommen.

Folgendes hab ich mir zusammen gesponnen, dabei wird das Netz mit Originalfirmware betrieben und in 2 Broadcast Netze aufgeteilt.
Es werden 4 Geräte benötigt die DHCP machen, 2 für den Betrieb 2 als Reserve.
Mesh ist eine coole Sache aber da die airtime knapp ist sollte es hier eher nicht genutzt werden.
Aufbau ist mit den Kanälen 1,5,9 für die clients.
Kanal 13 für die Brücken zum abdecken von dunklen Stellen auf dem Gelände.
Eine Brücke braucht dann 2 Router und einen client Router, leider hat man dann 2 Router die an einem Akku hängen, das muss bei der Dimensionierung des Akkus und bedacht werden, hier kann man sicher längere Zeiten erreichen wenn nur während des Spiels zugeschaltet wird.


#8

Hallo,
wir haben am Mittwoch unser nächstes Treffen der Aktions-Planungsgruppe und würden dann gerne im Anschluss wieder zu euch kommen.
@Jannis: Kannst du da vielleicht auch schon die Leihgeräte mitbringen?


#9

#Conf der Router

xx = Station

Wlan

SSID: Pfadfinder
passwd: dasspiel

IP Adressen

A Router: 10.1xx.0.1 # z.B.: Station 01: 10.101.0.1
B Router:10.1xx.0.2
C Router:10.1xx.0.3

Kanäle

A Router: 1
B Router: 5
C Router: 9

DHCP

A Router: 10.1xx.0.20 - 10.1xx.255.255
B, C Router: off
Netzmaske: 255.255.0.0

#Weboberfläche
user: admin
passwd: **** # bei Jannis

Server…

IP: 10.100.0.1

gibt es weitere Vorschläge?
@Marius42 @MPW @wurmi


#10

Ich hab gar nicht mitgeplant und kenne den letzten Stand gar nicht.

Nehmt ihr Gluon oder was anderes?


#11

wir wollten die Stock nehmen.
wir wollten im Hintergrund switche und an diesen die 841er


#12

Hardware wurde bestellt.


#13

hat einer noch alte switche? Ich hasse die neuen, die kommen mit dem 100m kabel nicht klar…
wir testen das gerade und bekommen keinen Link. Das Kabel ist auch richtig gecrimpt.


#14

Die 100m maximale Kabellänge beziehen sich eigentlich auch auf das Verlegekabel. Das ist das steife Kabel zur festen Verlegung. Das flexible Patchkabel hat mehr Verlust, damit erreichst Du erfahrungsgemäß nicht die 100m Länge, sondern einiges weniger.


#15

Wir haben da noch zwei 100 MBit/s-Switch in der WZ liegen. Die müsstest du nehmen können. Ist ja nur temporär.


#16

Hi, wir haben und das jetzt so überlegt, dass wir je eine. Router pro Station als Switch missbrauchen. Trotzdem klappt das nicht, obwohl das gestern tat :frowning:
Mir dem Cat 6 von Jannis klappt es.
Also wenn zufällig doch noch jemand ein langes cat 6 Kabel hat ( muss auch nicht 100m) bitte Bescheid sagen

Wir rechnen eh schon damit das Gebiet Kürzen zu müssen (eine Kurve um den See sind überings 650m)


#17

Wir haben jetzt überings die Kabel gekürzt auf ca 70 Meter und die Schirmung entfernt. (super Tipp von Jannis und Wurmi)

Jetzt probieren ich das DNS so einzurichten, dass egal welche anfrage auf eine bestimmte URL umgeleitet wrid (brauchen wir für die Zertifikate)
Ich versuche das hier gerade: https://doc.pfsense.org/index.php/Creating_a_DNS_Black_Hole_for_Captive_Portal_Clients
Allerdings sehe ich dann vom DNS server kommend als antwort ein Destination unreachable (port unreachable) was komischerweise an port 53 des fragenden routers geht

Hat darauf einer eine idee?


#18

*auf einer Seite