Admintagebuch - Dokumentation der Admintätigkeiten

Das gilt es herauszufinden. Augenscheinlich scheint es aber auch nicht schlechter zu laufen. Da ich herausfinden wollte, wie gut die Verteilung der Knoten auf die unterschiedlichen Gateways klappt (uns ich im Zweifel das ganze per Knopfdruck innerhalb weniger Minuten wieder auf den vorherigen Zustand zurücksetzen lässt), habe ich das Ganze auf alle Gateways ausgerollt, die gemeinsame Domänen haben. Daher habe ich des1 und parad0x auch außen vor gelassen.

Bis jetzt sieht aber alles recht gut aus.

Ah okay, ergibt Sinn mit der Verteilung und kann auch eigentlich nur besser werden. :slight_smile:

Am Domplatz hat die 5GHz Nanostation mal wieder keine Clients angenommen.
Daher reboot der 5GHz Nanostation am Domplatz. Ich habe den Zeitpunk ganz unten gelb markiert. Man sieht schön, dass es etwas gebracht hat :slight_smile:

Ich habe eine neue Gruppe “RebootDaily4am” angelegt und entsprechend konfiguriert. Die beiden APs vom Domplatz werden jetzt über den AirControl täglich um 4 Uhr neu gestartet. Damit hat sich das Problem hoffentlich erledigt.

1 Like

@tsued für den Kartenserver freigeschaltet.

2 Like

Forum aktualisiert.

4 Like

Rollen für Installation eines LAMP Stacks sowie das einrichten von osTicket gebaut.


Im gleichen Atemzug Rollen gebaut um Backups mittels Borg Backup einzurichten.

Mangels Backupziel / Konzept sichert das Ticketsystem aktuell auf meinen Server und auf eine Scaleway Kiste auf die das @Adminteam zugriff hat. Die Keys für die Backup Repos werden von Ansible unter ansible-ffms/keyfiles/borg/<quellhost>-to-<zielhost>.repokey gespeichert und mittels .gitignore Eintrag wird verhindert das diese bei GitHub landen. Dafür sollten wir uns etwas überlegen wie und wo wir diese noch sichern wollen. Die Rollen sind so gebaut das sie auf allen Systemen von uns laufen sollten. Der Grundstein für unser Backup ist also gelegt. :wink:

Wenn Interesse besteht wie die Rollen angewendet werden kann ich darüber gern mal an einem Mittwoch in der WZ was erzählen. Ich hab mir aber vorgenommen noch README’s zu schreiben!!11elf!

Den Docker-Container vom alten Ticketsystem auf dem Webserver habe ich gestoppt und einen rewrite für /helpdesk zur neuen URL in die nginx config eingetragen. Siehe auch:

3 Like

Nach Aufstand den “Whos Online” aus dem Forum entfernt. Dabei die Installation vom Forum zerlegt und wieder zusammengefügt.

5 Like

HipChat aktualisiert wg
https://confluence.atlassian.com/hc/hipchat-server-security-advisory-2017-04-12-887732597.html

2 Like

Do, 16:32 CEST: in den letzte 24h keinen Server geschrottet.

In diesem Sinne: Frohe Ostern!

7 Like

Node-Stats auf das neue™ System umgestellt. Läuft noch nicht perfekt, aber die Übergangslösung ist geplatzt (Speicher voll) und daher habe ich es schon mal umgestellt. Liegt zum großen Teil schon in ansible. Ausführlicher Bericht folgt, muss jetzt mal dringend ne Runde schlafen :open_mouth:

5 Like

Kernel & Userland vom Wiki aktualisiert.

Geht noch :slight_smile:

2 Like

“interfaces-rollen” auf remue-09 ausgerollt. Sieht so aus, als ob der reboot jetzt wieder funktioniert. Keine der Änderungen hat mich aber direkt angesprungen und gesagt “ich war der Schuldige”, daher müssen wir noch mal etwas Zeit abwarten und schauen, ob es dann immer noch funktioniert.

Hintergrund: Remue-09 hing beim reboot bzw. network restart, da es ein interface nicht abgerissen bekommen hat.

1 Like

Multi-Tunneldigger nun auch auf parad0x und des1 aktiviert.

2 Like

@tsued schreibenden Zugriff auf ansible-ffms und Ansible-Freifunk-Gateway gegeben.

template für die “nodesmappage” und die firmwareseite nach github gepusht und ausgerollt: Karte und Firmware

4 Like

@Fungur und ich haben heute die neuen Ansible-Rollen für’s DNS fertiggestellt, in den Master überführt und ausgerollt.

freifunk-muensterland.net ist somit jetzt live!

3 Like

Kea ist auf Remü-09 abgeschmiert. Hab den Dienst neu gestartet:

root@remue-09 ~ # systemctl status kea-dhcp4.service
● kea-dhcp4.service - Kea DHCPv4 Server
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/kea-dhcp4.service; enabled)
   Active: failed (Result: exit-code) since Sun 2017-04-23 03:42:09 CEST; 6h ago
     Docs: man:kea-dhcp4(8)
  Process: 6730 ExecStart=/usr/local/sbin/kea-dhcp4 -c /etc/kea/kea.conf (code=exited, status=1/FAILURE)
 Main PID: 6730 (code=exited, status=1/FAILURE)

Apr 23 03:42:09 remue-09 kea-dhcp4[6730]: 2017-04-23 03:42:09.786 INFO  [kea-dhcp4.commands/673...ock
Apr 23 03:42:09 remue-09 kea-dhcp4[6730]: 2017-04-23 03:42:09.787 INFO  [kea-dhcp4.dhcp4/6730] ...led
Apr 23 03:42:09 remue-09 kea-dhcp4[6730]: 2017-04-23 03:42:09.787 INFO  [kea-dhcp4.dhcpsrv/6730...kea
Apr 23 03:42:09 remue-09 kea-dhcp4[6730]: 2017-04-23 03:42:09.870 ERROR [kea-dhcp4.dhcp4/6730] ... up
Apr 23 03:42:09 remue-09 kea-dhcp4[6730]: FATAL:  the database system is starting up
Apr 23 03:42:09 remue-09 kea-dhcp4[6730]: 2017-04-23 03:42:09.870 ERROR [kea-dhcp4.dhcp4/6730] ... up
Apr 23 03:42:09 remue-09 kea-dhcp4[6730]: FATAL:  the database system is starting up
Apr 23 03:42:09 remue-09 kea-dhcp4[6730]: 2017-04-23 03:42:09.871 INFO  [kea-dhcp4.commands/673...ock
Apr 23 03:42:09 remue-09 systemd[1]: kea-dhcp4.service: main process exited, code=exited, stat...LURE
Apr 23 03:42:09 remue-09 systemd[1]: Unit kea-dhcp4.service entered failed state.
Hint: Some lines were ellipsized, use -l to show in full.
root@remue-09 ~ # systemctl restart kea-dhcp4.service
root@remue-09 ~ # systemctl status kea-dhcp4.service
● kea-dhcp4.service - Kea DHCPv4 Server
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/kea-dhcp4.service; enabled)
   Active: active (running) since Sun 2017-04-23 10:17:52 CEST; 1s ago
     Docs: man:kea-dhcp4(8)
 Main PID: 27601 (kea-dhcp4)
   CGroup: /system.slice/kea-dhcp4.service
           └─27601 /usr/local/sbin/kea-dhcp4 -c /etc/kea/kea.conf

Apr 23 10:17:53 remue-09 kea-dhcp4[27601]: 2017-04-23 10:17:53.028 INFO  [kea-dhcp4.dhcp4/27601...800
Apr 23 10:17:53 remue-09 kea-dhcp4[27601]: 2017-04-23 10:17:53.028 INFO  [kea-dhcp4.dhcp4/27601...800
Apr 23 10:17:53 remue-09 kea-dhcp4[27601]: 2017-04-23 10:17:53.028 INFO  [kea-dhcp4.dhcp4/27601...800
Apr 23 10:17:53 remue-09 kea-dhcp4[27601]: 2017-04-23 10:17:53.028 INFO  [kea-dhcp4.dhcp4/27601...800
Apr 23 10:17:53 remue-09 kea-dhcp4[27601]: 2017-04-23 10:17:53.029 INFO  [kea-dhcp4.dhcp4/27601...800
Apr 23 10:17:53 remue-09 kea-dhcp4[27601]: 2017-04-23 10:17:53.029 INFO  [kea-dhcp4.dhcp4/27601...800
Apr 23 10:17:53 remue-09 kea-dhcp4[27601]: 2017-04-23 10:17:53.029 INFO  [kea-dhcp4.dhcp4/27601...800
Apr 23 10:17:53 remue-09 kea-dhcp4[27601]: 2017-04-23 10:17:53.030 INFO  [kea-dhcp4.commands/27...ock
Apr 23 10:17:53 remue-09 kea-dhcp4[27601]: 2017-04-23 10:17:53.030 INFO  [kea-dhcp4.dhcp4/27601...led
Apr 23 10:17:53 remue-09 kea-dhcp4[27601]: 2017-04-23 10:17:53.030 INFO  [kea-dhcp4.dhcpsrv/276...kea
Hint: Some lines were ellipsized, use -l to show in full.
1 Like

bind9 hat sich auf des1 auf die nase gelegt, schnell mal neu gestartet:

root@des1 ~ # systemctl status bind9.service 
● bind9.service - BIND Domain Name Server
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/bind9.service; enabled)
  Drop-In: /run/systemd/generator/bind9.service.d
           └─50-insserv.conf-$named.conf
   Active: failed (Result: exit-code) since Mon 2017-04-24 15:36:10 CEST; 5min ago
     Docs: man:named(8)
  Process: 24487 ExecStop=/usr/sbin/rndc stop (code=exited, status=1/FAILURE)
  Process: 8539 ExecStart=/usr/sbin/named -f -u bind (code=killed, signal=ABRT)
 Main PID: 8539 (code=killed, signal=ABRT)

Apr 24 03:42:13 des1 named[8539]: automatic empty zone: view external: 102.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 03:42:13 des1 named[8539]: automatic empty zone: view external: 103.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 03:42:13 des1 named[8539]: automatic empty zone: view external: 104.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 03:42:13 des1 named[8539]: automatic empty zone: view external: 105.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 03:42:13 des1 named[8539]: automatic empty zone: view external: 106.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 03:42:13 des1 named[8539]: automatic empty zone: view external: 107.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 15:36:10 des1 systemd[1]: bind9.service: main process exited, code=killed, status=6/ABRT
Apr 24 15:36:10 des1 rndc[24487]: rndc: connect failed: 127.0.0.1#953: connection refused
Apr 24 15:36:10 des1 systemd[1]: bind9.service: control process exited, code=exited status=1
Apr 24 15:36:10 des1 systemd[1]: Unit bind9.service entered failed state.
root@des1 ~ # systemctl start bind9.service 
root@des1 ~ # systemctl status bind9.service
● bind9.service - BIND Domain Name Server
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/bind9.service; enabled)
  Drop-In: /run/systemd/generator/bind9.service.d
           └─50-insserv.conf-$named.conf
   Active: active (running) since Mon 2017-04-24 15:42:13 CEST; 4s ago
     Docs: man:named(8)
  Process: 24487 ExecStop=/usr/sbin/rndc stop (code=exited, status=1/FAILURE)
 Main PID: 25600 (named)
   CGroup: /system.slice/bind9.service
           └─25600 /usr/sbin/named -f -u bind

Apr 24 15:42:13 des1 named[25600]: automatic empty zone: view domaene-29: 85.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 15:42:13 des1 named[25600]: automatic empty zone: view domaene-29: 86.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 15:42:13 des1 named[25600]: automatic empty zone: view domaene-29: 87.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 15:42:13 des1 named[25600]: automatic empty zone: view domaene-29: 88.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 15:42:13 des1 named[25600]: automatic empty zone: view domaene-29: 89.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 15:42:13 des1 named[25600]: automatic empty zone: view domaene-29: 90.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 15:42:13 des1 named[25600]: automatic empty zone: view domaene-29: 91.100.IN-ADDR.ARPA
Apr 24 15:42:13 des1 named[25600]: using built-in root key for view domaene-30
Apr 24 15:42:13 des1 named[25600]: using built-in root key for view domaene-31
Apr 24 15:42:13 des1 named[25600]: using built-in root key for view external

Warum hat systemd den nicht neu gestartet?

Sehr gute Frage. Tut es das auch nach Neustarts? Kann man das konfigurieren?