Anleitung: WR841N und CPE210 über Kabel verbinden


#1

Kann sich mal jemand der Gluon/Router fachkundigen diese Ticket ansehen? Ich bin mit meinem Latein am Ende…

https://freifunk-muensterland.de/helpdesk//scp/tickets.php?id=1822


#2

Ich kopiere die Anleitung, wie man einen 841er mit einer CPE210 über Kabel verbindet, auch mal hier rein:

Hallo Ralf,

Marius hat mich gebeten, dieses Ticket zu betreuen.
Ich vermute, dass du einen Fehler bei den Mescheinstellungen hast.
Insbesondere die Kombination aus WR841 und CPE ist etwas speziell.

WLAN-Mesch:
Das sollte eigentlich unkompliziert sein. Auf beiden Geräten muss nur
das WLAN-Mesch (im Konfigurations unter erweitert) aktiviert sein. Dann
meschen sie, wenn sie in Reichweite sind. Wenn das nicht geht, bist du
von dem Treiberproblem mit der CPE210 betroffen. Es ist bekannt, das die
CPE210 manchmal Treiberprobleme hat, die Ursachen dafür sind leider
noch unbekannt und mit der Münsterlandsoftware ist das bisher auch noch
nicht aufgetreten, wir wissen das nur von anderen Communities.

Kabel Mesch, 841er Uplink:

Auf dem 841er muss Mesch-VPN aktiviert sein (für die VPN-Verbindung zu
unseren Server), zusätzlich muss LAN-Mesch unter erweitert ->
Netzwerk aktiviert sein

  • Auf der CPE210 muss, vorausgesetzt, dass
    du den Port am PoE-Injektor verwenden willst, WAN-Mesch (Mesch auf dem
    WAN-Port) aktiviert sein, weil das quasi der „blaue“ Port der CPE ist.

Kabelmesch, CPE210 Uplink:

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Die etwas schmutzige Variante ist, auf der CPE210 WAN-Mesch zu
aktivieren und dannn am 841er ebenfalls WAN-Mesch zu aktivieren und den
blauen Port zu nutzen. (Alternativ geht auch LAN-Mesch und einen der
gelben Ports zu verwenden.)

Das Problem an dieser Konfiguration
ist schon das WAN-Mesch auf der CPE. Dieses leitet die Batmanpakete in
dein privates Netz. Solange du privat nur Kabelverbindungen nutzt, ist
das kein Problem. Wenn du aber auch ein privates WLAN hast, fliegen sie
noch ein zweites mal durch die Luft, nämlich durch dein privates WLAN.
Diese unnötigen und permanenten Pakete machen dein privates WLAN etwas
langsamer. Abhilfe schafft hier ein VLAN-fähiger Router, sodass man die
Freifunkrouter komplett vom privaten Netz abtrennen kann. Die sind aber
relativ teuer.

Möglichkeit zwei:

  • Ein zweites Kabel direkt
    zur CPE und den zweiten LAN-Port verwenden. Das wäre dann LAN-Mesch. Je
    nach Aufstellungsort ist das aber halt blöd weil du ggfs. zwei Kabel
    durch dein Fenster oder nach draußen legen musst. Dann könntest du dir
    jedenfalls aussuchen, ob du am WR841 WAN-Mesch(blauer) oder
    LAN-Mesch(gelbe Ports) nutzt. Da der 841er dann nur im Freifunk und
    nicht im privaten Netz hängt, wäre das dann egal.

Regel allgemein: Geräte die im privaten Netz hängen, also insbesondere der Uplinkrouter, sollten WAN-Mesch deaktiviert haben.

WAN-Mesch
bedeutet immer blauer Port, bei der CPE ist das der Port am
PoE-Injektor. LAN-Mesch sind die gelben Ports, bzw. bei der CPE der
zweite Port direkt am Gerät. Je nachdem, wie man die Geräte per Kabel
verbinden will, muss man das passende aktivieren. Der zweite Port der
CPE ist eigentlich eher dafür geeignet ein zweites Außengerät daran zu
hängen, weil das Gerät die PoE-Stromversorgung ebenfalls durchreichen
kann.

Grüße
Matthias


#3

5 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Übersetzungen für „to mesh“ und „to flash“


Übersetzungen für „to mesh“ und „to flash“