Bewegung in Münster. Aufgabe: Integriertes FF Konzept


#1

Es zeichnet sich ab das das Thema in Münster jetzt in Bewegung gerät:

  • Die Gespräche mit dem ZIV waren durchaus positiv, hier gibt es wohl die Möglichkeit mit der Uni was zusammen zu machen.
  • Die 100xWLAN Initiative & Standorte sind ja bekannt
  • Bestehende Landsförderung (BezReg und Co)
  • Die CITEQ ist auf uns zugegangen und um eine Projektskizze für die Bereiche Prinzipalmarkt, Ludgeristraße, Salzstraße und Windthorststraße gebeten.

Zusammen mit den Skulpturprojekten (@LostInCoding, @macgoever, @kgbvax) sehe ich hier Möglichkeit in Münster das Thema breit zu entwickeln.

Auch aus der Politik (siehe Äusserung Hr. Leschniok/CDU) gibt es wohl nun endliche überparteilichen Rückenwind.

Das Problem die Kaufleute in der Innenstadt zu aktivieren könnte man über Münster Marketing (die mit der CITEQ) am Tisch sitzt vielleicht angehen.

Toll wäre nun noch ein paar Player aus der Wirtschaft.
(LVM, Brillux und so).

Letztendlich fehlt uns noch ein öffentlichkeitswirksames Statement auch von Hr. Lewe und Co das “Münster Freifunk Stadt ist”, das “wir” darauf setzen. Vgl. die wirksamen Aktionen in Gescher und Co. Vorher müssen wir aber noch ein paar Hausaufgaben machen:

Ich denke hier sind wir nun gefragt die Vision vom Integrierten Freifunk in Münster knackig zu formulieren. Etwas hinter dem sich alle Beteiligten versammeln können. <<< Aufgabe
Hier können wir auch anlegen das sich dies eben nicht nur auf die Umsatz-/Tourismusstarken Filetstücke beschränkt.


Ideensammlung Innenstadt
#2

Eine Kontaktperson der Bau- & Hausverwaltung des LVM konnte ich bereits ermitteln. Ich versuche diese in den kommenden Tagen zu kontaktieren um dann einen Kontakt zum FFI zu vermitteln.