Fragen zu neuem Standort für Router


#1

Ich möchte einen neuen Standort mit Freifunk versorgen. Leider komme ich mit meinen Laienkenntnissen nicht so recht weiter.
Zur Situation vor Ort:
Zur Zeit ist noch kein Internetanschluss (respektive Hausanschluss) vorhanden, da die Telekom enorm träge ist. Weshalb ich mir selbst mit der Nutzung eines Telekom-Hotspots mithilfe eines Glinet ar300m (interne Antennen) aushelfe. :wink:
Diesem habe ich auch schon eine Freifunkfirmware im nor-flash verpasst (e4956e4364eb) und an mehreren Stellen getestet.
Eine Verbindung mit einem Knoten schräg gegenüber (a42bb0d87bca) und ein weiterer (98ded0b99948), der nicht auf der Karte ist, bekomme ich nur hin, wenn ich das Fenster öffne. Im geschlossenen Raum bekomme ich keinerlei Verbindung zu den Knoten!
Habe dann ein tplink 940 v4 ausprobiert (50c7bf2006de). Die Ergebnisse sind ein klein wenig “besser”, jedoch kann ich nicht wirklich einschätzen, welche TQ und dbm OK ist und was ungenügend ist.
Lustigerweise habe ich sogar zeitweise eine Verbindung zu einem weit entfernten Knoten (c4e984c84f34) bekommen.
Grundsätzlich: Welche Werte sind okay?
Würde ein anderer Router (bspw 1043) bei geschlossenem Fenster mehr bringen?
Ist eine andere Hardware besser dafür geeignet und preiswert?


#2

Hallo,

hast du schon auf die jeweiligen Nachbarknoten geschaut, ob eine E-Mail hinterlegt ist? Du kannst ja versuchen deine Nachbarn anzusprechen um die Router auf deren Seite besser hinzustellen.

Viele Grüße


#3

Moin,

häng dir doch einfach eine AC-Mesh von außen ins Fenster, da gibt es passende Halterungen. Dann kannst du damit das Mesch in der Nachbarschaft anzapfen.

Zum Testen könnten wir evtl. eine Nanostation verleihen.

Diese wird einfach bei offenem Fenster in den Rahmen geschraubt und lässt sich rückstandslos wieder entfernen.

Bevor wieder jemand fragt, kann man hier kaufen: https://www.wlan-shop24.de/Halterung-Antennenhalterung-Fenstermontage-Aluminium-15cm-x-15cm

Liebe Grüße
Matthias