Keine manuelle Beförderung von Usern

#1

Ich möchte dafür plädieren, dass ModeratorInnen und AdministratorInnen keine manuellen Änderungen an den Vertrauensstufen vornehmen dürfen. Damit können wir dem Chaos vorbeugen, dass wir im allgemeinen Freifunk Forum beobachten konnten.

Gegebenenfalls sollten wir die Vertrauensstufen anpassen, aber keine Änderungen vornehmen.

1 Like

Vergabe von Moderationsrechten
#2

Hallo Tim,

ich habe jetzt irgendwie zwei Tage über diesen Beitrag nachgedacht und werde nicht richtig schlau daraus.

Die Hochstufung der Accounts erfolgt in der Regel völlig automatisch. So oder so müssen wir einen Verhaltenscodex für Level 3 und höher erstellen, weil ab dann schon relativ tiefe Eingriffe in die Diskussionen möglich sind.

Eine manuelle Anpassung kann sehr wohl erforderlich sein, wenn ein Nutzer Chaos verursacht, sollte ein Moderator ihm die Möglichkeit entziehen, dies zu können. Ich denke nicht, dass du gegen diese Einschränkung wärst.

Daher verstehe ich nicht wirklich, worauf du hinaus möchtest.

Grüße
MPW

0 Likes

#3

Mir ging es darum, dass keine Leute hochgestuft werden, also das Discourse da schon von alleine drauf achtet. Degradierung im Notfall ist natürlich wichtig.

Was ich außerdem vorschlage ist folgendes: Die Richtlinien, nach denen das System Beförderungen durchführt, könnten ggf. in der Anfangszeit weniger restriktiv sein. Sprich: Statt 100 Tage Mitglied zu sein, um Stammbenutzer zu werden könnte auf 50 oder 60 Reduziert werden.

0 Likes

#4

Auch im anderen Forum sind nie Leute hochgestuft worden.

Ich weiß nicht, ob es wirklich so wichtig ist, dass die Leute schnell hochgestuft werden.

Hier sind die Einstellungen, wenn du da Anpassungen für sinnvoll hältst und eine Mehrheit dafür sind, können wir die ja anpassen:



0 Likes

#5

Danke für den Einblick! Wir lassen es einfach bei den Standard-Einstellungen und befördern niemanden manuell. :thumbsup:

1 Like

#6

Dieses Thema ist nun geschlossen. Es ist nicht länger möglich, auf dieses Thema zu antworten.

0 Likes