Öffentlichkeit von Kontaktdetails in Gluon v2016.1

#1

Sollen die eMail Adresse eigentlich dauerhaft sichtbar bleiben?

Veröffentlichung von Gluon v2016.1
#2

Bisher so geplant, da in der Firmware auch steht, dass sie öffentlich ist.

Das Ding ist halt, dass sie eh jeder abfischen kann, indem er sich einen Alfred Master irgendwo baut und ihn ins Freifunk-Netz hängt. Sie werden jetzt nur für technisch weniger versierte Nutzer ebenfalls zugänglich gemacht, um die Kommunikation mit Knotenbetreibern zu vereinfachen.

#3

Laut PPA sind Email Adressen der kleinste gemeinsame Nenner um als Kontakt durch zugehen.

#4

OK, ich habe ja auch kein Problem damit die Adresse anzugeben.

Hatte eigentlich nur SPAMER und Google im Kopf, war da aber auf dem Holzweg. Es ist ja sehr unwahrscheinlich das auf den Statusseiten der Router Google oder der SPAMER XYZ vorbeischaut.

#5

Hmm, ich bin mir nicht 100% sicher, dass Google da nicht hin kommt. karte.freifunk-muensterland.org ist im Index von Google und dort sind die Statusseiten verlinkt. Aber die Links gehen direkt auf IP-Adressen und werden dynamisch per Javascript erzeugt. Im Moment scheinen die Statusseiten noch nicht im Google-Index zu sein.

#6

Im Assistant steht (oder stand) wenn ich mich richtig erinnere : “öffentlich innerhalb von Freifunk”

Dass heißt für mich dass z.B. Die Statusseite (auf der die Mailadresse ja steht) nur abrufbar ist, wenn man auch tazächlich über freifunk online ist.

So änlich wie die Tor hidden services.

#7

Tust du nicht. Da steht „öffentlich im Internet“.

1 Like
#8

Ich hab übrigens gerade noch was rausgefunden, was zeigt, wie unnötig die Diskussion rund um die Emailadressen ist und die Verschleierung der Adressen total auf Obskurität beruht. Wenn ihr mal auf meinen Knoten geht: http://[2a03:2260:115:100:6a72:51ff:fe04:f36e]/

Und dann links oben die direkt verbundenen Meshknoten anklickt und auf z.B. freifunk_CSt1 schaltet. Der Knoten läuft noch mit v2015.1.2, trotzdem zeigt mein Knoten die über Alfred übermittelte Emailadresse des Knotenbetreibers von freifunk_CST1 an.

#9

Frage: Warum habt ihr ein Problem damit, dass die Email-Adressen nun dort stehen?

  • Sind es Privatsphäre-Gründe?
  • Sind es (Anti-)Spam-Gründe?
  • Sind es andere Gründe?
#10

Mir ging es um SPAM.

#11

Ich schreibe da immer meinen Namen hier aus dem Forum rein.

1 Like
#12

Ich gebe da einfach eine passende extra email Adresse (bzw weiterleitung) an, die kann man im zweifel schnell ändern wenn der spam zu viel wird, dann wird die alte halt gelöscht.

2 Like
#13

Nochmal hier der Hinweis: Ihr könnt gerne auch einfach Forum-Münsterland:Accountname oder Forum-FFRL:Accountname für Accounts aus dem Rheinlandforum (forum.freifunk.net) verwenden!

Das reicht uns als Kontaktinfo vollkommen.

#14

Threema-IDs habe ich jetzt auch schon häufiger gesehen beim Durchforsten der Daten zwecks Knotenmigration. Hier ist jedoch meine Sorge, dass sich die Threema-ID gerne mal ändert, wenn man das Handy wechselt nicht aufpasst (wie ich z. B.). Und dann vergisst man unter Garantie diese ID im FF-Router zu ändern. Was haltet ihr von Threema-IDs im Kontaktfeld?

#15

E-Mail Adressen, ICQ- und Handynummern können auch gelöscht oder verstoßen werden. Ich sehe da keinen Unterschied.

#16

Stimmt auch wieder. :see_no_evil: also eine ladungsfähige Anschrift!

1 Like
#17

Verdammt, ich häthe es schwören können und extra selber nochmal nachgeschaut.

Aber

Du hast recht SORRY O_o

#18

Ich bin gegen Threema-IDs weil man sie deutlich schneller verliert als Emailadressen.

#19

Gehe bitte auch auf Skype-Usernames, ICQ- und Handynummern sowie ladungsfähige Anschriften ein :wink:

#20

Worüber diskutieren wir hier? Da steht doch eindeutig (im Router) “Hier kannst du einen …” und beim Kontaktfeld “z.B. E-Mail oder Telefonnummer”.
Unsere Nutzungsbedingungen sagen jedoch, daß das PPA akzeptiert werden muß. Darin steht unter 2.3 "Der Eigentümer erklärt, erreichbar zu sein und wird dazu wenigstens eine E-Mail-Adresse bekanntgeben."
Wo und wie dieses zu geschehen hat, ist nirgendwo hinterlegt.
Im Router kann ich das machen, muß aber nicht (solange ich, auf irgendeine Art und Weise, meine E-Mail-Adresse bekanntgebe).

1 Like