Performanceprobleme mit 1043 und 841


#1

Hi,

ich bin neu hier und hab gestern meine erste Freifunkinstallation eingerichtet.

Ich habe als Offloader einen 1043v2.1 und 3 x 841 installiert. Das ganze habe ich an den Fenstern in allen Himmelsrichtungen aufgestellt. Die 841er habe ich mit “mesh over wan” eingestellt. Am 1043er als einziger mesh over vpn. Alle sind über 500Mbit DLan verbunden die überprüftermaßen einen konstanten Durchsatz von ca 90 Mbit/s haben.

Nun zu meiner Frage:

Ich habe an allen AP maximal 8 Mbit/s down und 3 Mbit/s up gemessen (versch. Speedtests und Donwloads vom eigenen Dedicated). Die Leitung ist 16 + 50 down und 2,5 + 10 up Hybrid, so dass ich ohne Freifunk ca 30 Mbit/s habe (per Kabel sowieso aber auch in der nähe eines nicht Freifunk Wlan AP). Ich befürchte nun, dass ich schlicht was falsch mache oder übersehe?! Oder ist das Freifunk in irgendeiner Art gedrosselt (also nicht bei mir, ich habe extra die entsprechende Option deaktiviert) um die Nutzerexperience jedes einzelnen zu optimieren?

Für Antworten und Tips wäre ich sehr dankbar?

Lieben Gruß

Nomos

Edit: Achso Knoten heißt openSchlumpfnet (war nicht meine idee) und FW ist die 1.01


#2

Welche Domäne?


#3

Domäne 03 Steinfurt West


#4

Ich glaube da war was, dass Freifunk nicht so doll mit den Hybridanschlüssen funktioniert. Aber generell ist das chon etwas langsam was du da misst. Wenn du lust hast könnte ich dir per PN mal den Link zu einer Testdomäne mit L2TP statt fastd anbieten und dann testest du nochmal.

Gruß

Alu


#5

Subjektiv habe ich das Gefühl häufig von Performance Problemen zu lesen… ¯_(ツ)_/¯


#6

Ist Mesh on Lan nicht sinnvoller und einfacher, da das standardmäßig schon aktiviert ist? Also einfach alle “gelben Ports” miteinander verbinden und schon sollte es klappen.


#7

Der 1043 kann ja eh max. 12-15 Mbit mit der “normalen” Domain liefern. Dann has Du noch Übertragunsverluste durch das Mesh und die Powerlineadapter sowie zu viele (Mesh)Knoten in der Umgebung. Würde ich sagen.

Die Testdom mit L2TP wird Dir generell mehr Power auf den 1043 geben das behebt aber nicht das Problem des Dlan und der erhöhten Airtime Belastung.
Schalt mal zum Test die restlichen 841er ab und entferne die nicht benötigten Dlan Adapter aus der Steckdose. Die teilen sich nämlich auch die Stromleitung.

Setze vielleicht als generelle Lösung auf EINE “große” Außenantenne. Z.B Picostation am Fahnenmast in ca. 10 Meter Entfernung vom Haus und das noch mit festem Kupfer.
Klappt bei mir wunderbar. Bestrahlung von außen sozusagen. :wink: Und die Umgebung erfasse ich damit auch noch besser.

Das entlastet die Airtime und die “Stromleitungsdatenbahn”.
IMHO


#8

Muss ich dafür ne neue FW flashen oder kann ich das per SSH drehen? Wäre super wenn ich das testen dürfte…


#9

Einfach ne andere Firmware drauf flashen.

Aber Achtung, auch wenn nur der 1043 VPN braut, so brauchen die anderen trotzdem die gleiche Firmware, sonnst sehen die sich nicht.

Näheres dazu in diesem Fred: Experimentelle L2TP-Domäne

Mfg


#10

Super, werd ich morgen mal versuchen! Leider muss ich pro Raum einen AP stellen, da sonst in den Räumen kein WLAN Empfangbar ist. In den Wänden ist wohl viel Stahl, so dass vor allem TX von den Handys/Tablets nicht reicht um vernünftige Verbindungen aufzubauen. Deswegen eben auch das Meshing per DLAN.


#11

Nur noch ne kleine Frage vor dem flashen: Wenn ich in die exp. Version wechsle, dann mesht nichts mehr mit mir aus Domäne 3 ?!

Nicht das es gerade einen Knoten in der Nähe gebe, den ich aufgrund der baulichen Situation überhaupt erreichen könnte… aber halt für die Zukunft :wink:

Gibt es denn Pläne die restlichen Domänen mittel/langfrisitg auf das performantere System upzugraden?

Grüße


#12

Richtig, Knoten können nur mit Knoten in der selben Domäne mashen und L2TP ist Domäne 7

Ob in Zukunft darauf umgestellt wird, wird sich zeigen müssen, einige communities haben schon umgestellt, andere testen … letztendlich wird es imho eine Frage der lokalen gegebenheiten sein.

.


#13

Dass wir umstellen, ist eigentlich gesetzt. Es muss halt jemand die Sachen implementieren: Ansible-Umbauplan Multi-L2TP


#14

So, ich benutze jetzt Domäne 07. Entschuldigung für die saloppe Audrucksweise aber: megaaffengeil!

Ich hab jetzt nen Durchsatz von ca. 25 Mbit/s down und 6 Mbit/s up. Das kommt wohl schon nahe an die Grenze an einem freitag Abend mit Hybrid. Ich spar mir jetzt das gegentesten mit einem “normalen” Wlan. Das mit dem DLAN läuft jetzt auch sehr gut. Jetzt kommt nur noch ein CPE 200 auf die Dachterasse damit ich noch ein bisschen Dorf “bestrahlen” kann :wink: Oder gibt es da bessere alternativen als der CPE-200 sollte halt unauffällig neben die Blumentöpfe, die Vermieterin hat was gegen alle Arten von Antennen *kopfkratz

Grüße

Nomos


#15

Das nennt man ausleuchten. Jegliche Kompositionen mit „strahlen“ sind verboten. :wink:

Picostations sind auch eine Alternative, wobei ich die nicht mehr uneingeschränkt empfehle, die schaffen nämlich nur etwa 13 Mbit/s im WLAN-Durchsatz. Am oberen Ende der Preisspanne gibt es noch die Ubiquity Rockets.


#16

JEHOVA! Er hat JEHOVA gesagt … :wink:


#17

Soll ich das Wort, dass man nicht nennen darf, weg editieren oder ist das nur ein “softes” Verbot?


#18

Ich bitte dich, niemand schreibt dir hier vor, was du sagst, solange du dich an die Gesetze der BRD hältst. Aber es ist halt marketingtechnisch schlecht.


#19

Wiso? Die Sonne strahlt doch auch, oder willst du etwa sagen die Sonne ist doof? :joy:

Achso ja, Kellerkinder … (böse Zungen und so :joy::joy:)


#20

Gut dann “erleuchte” ich das Dorf! Aber nur aus marketingtechnischen Gründen :wink: