Shop.kcs-team.de

#1

In 3MA gabe es ein paar Klagen über o.g. Shop.

http://shop.kcs-team.de

Ich verstehe nicht ganz warum.

  • Der Shop ist nicht Freifunk gebrandet
  • Der Shop nennt sich auch nicht so

Alles was es ist ist “ein online Shop” in dem es Router gibt.

Das - durch Aufspielen der FF Firmware - der Shopbetrieber KCS / Frank Könning zum Hersteller wird und somit für die Einhaltung aller Normen verantwortlich ist, ist deren Problem oder? Offene Flanke wäre noch die OSS Lizenz, ob es einen entsprechenden Hinweis gibt.

0 Likes

#2

Ich finde es gut, dass es so einen Shop gibt. Einerseits entlastet es die Nebentätigkeit von @Parad0x, andererseits bringt es unsere Bewegung mehr in Richtung Allgemeingesellschaft.

Klar, ein Router, den man selber geflasht hat, hat mehr Herzblut erhalten, doch wer hat das schon getan, außer uns aktiven? Die meisten Router sind doch vorgeflasht worden und auch die Konfiguration haben die meisten nicht alleine gemacht.

Hieraus sollten wir eigentlich Energie ziehen, unseren (Warpzone e.V.) gemeinnützigen Zweck, die Volksbildung (okay, dass soll noch Zweck werden, aber im Herzen ist er das schon) umzusetzen. Menschen explizit zu Zeigen, wie sie flashen.

Wir haben uns ja vorgenommen, die Menschen mehr zu ermächtigen, die zu uns kommen. Nix vorgefasht, nix vorkonfiguriert. Und wer dazu keine Zeit hat, macht Rehaugen oder muss bezahlen.

Wie das mit den Attribuierungs-Anforderungen seitens des GPL-lizensierten Gluons aussieht kann ich nicht genug einschätzen, aber das ist eine Affäre, die sich ruckzuck erledigen lässt. Ich bin mir sicher, @desmaster ist da flexibel.

Ich würde mich freuen, wenn sich die Gegenstimmen auch melden würden. Ich möchte nämlich wirklich diskutieren, inwiefern das an “unserer” Philosophie kratzt.

0 Likes

#3

Ich habe hier eine ähnliche Meinung wie beim “powered by” https://forum.freifunk-muensterland.de/t/wml-aufkleber-powered-by-vb-gescher/191
Solange klar ersichtlich ist was Freifunk ist und wer dahinter steckt kann er gerne Freifunk-Router verkaufen. Ich vermute aber, dass das Angebot verändert wird, sobald wir ihn darauf Hinweisen, dass er im Moment Hersteller ist. Es wird dann vermutlich ein Angebot mit Routern, die auch für Freifunk geeignet sind.

0 Likes

#4

Prinzipiell ist ein Shop, in dem es Freifunk-Router zu kaufen gibt eine tolle Sache. Auch, dass der Router mit Freifunk-Firmware ein bisschen teurer ist, finde ich nach einmal drüber nachdenken ok (schließlich entstehen dort Haftungsrisiken).

Was aber fehlt und das stört mich dann doch. Ist ein expliziter Hinweis, dass die Infrastruktur dahinter von Freiwilligen vom (bald Verein) Freifunk Münsterland in ihrer Freizeit betrieben wird. Und kein Service der Firma hinter “shop.kcs-team.de” ist…

0 Likes

#5

Lieber @descilla, lieber @Parad0x, liebe andere,

lasst uns @desmaster unterstützen. Er ist einer, der Freifunk enorm im Westen unseres Ausdehnungsgebiets vorangebracht hat. Frank hat vielleicht einen anderen Hintergrund als viele von uns, dafür hat er das gleiche Ziel wie wir. Die zeit, die er in die Verbreitung steckt, können andere in die Serverinfrastruktur setzen.

Klar, wenn du auf das Widerrufsformular klickst, kommt ein Statthalter-Text und auf der Startseite fehlt ein Hinweis, dass es sich um Freifunk Münsterland handelt. Doch statt direkt zu meckern, lasst uns doch Tipps geben, wie es besser werden kann. Sonst helfen wir uns doch auch gegenseitig.

Ich würde mir da auch noch die CPE210 wünschen, vielleicht würde ich sie auch aus Faulheit kaufen.

0 Likes

#6

Ich glaube, ich habe heute einen @adorfer gefrühstückt, sry. :stuck_out_tongue:
Ich meine es nicht böse, kommt leider bei mir manchmal so rüber, also bitte obriges entsprechen parsen.

Vielleicht sollten wir den Informationsaustausch zum/vom FF-WML auch steigern. :wink:

0 Likes

#7

Da sind @kgbvax, @LostInCoding und meine Wenigkeit ständig dabei. Kommt aus dem Technikraum heraus und mal mit. :wink: (sorry, der musste sein)

0 Likes

#8

@Tim @kgbvax @descilla @Parad0x
Erst mal Danke für den Hinweis auf dem Widerrufsformular, ist hier komplett übersehen worden und wird schnellstmöglich geändert.
Wir haben explizit darauf geachtet, das der Shop losgelöst ist von Freifunk Münsterland und Freifunk WML.
Das hat auch was mit Haftungsausschluss zu tun und wurde hat einem Gespräche im @kgbvax umgesetzt.

Über diese marginale Preisdifferenz im OnlineShop werden bei uns aber auch Aktionen wie der Stand auf einem Stadtfest mitfinanziert, oder Werbemassnahmen. Ich bin zwar erst seit Anfang September dabei, würde aber sagen, das Freifunk-wml im Bereich Westmünsterland in der kurzen Zeit schon eine Menge gerissen hat.

Fragen bgzl. der Router / Haftung und Co. geht losgelöst von FF-WML, wir / ich habe die Notwendigen Parameter direkt mit TP-Link abgeklärt und diese sollten hier auch nichts verloren haben.

Den Shop werden wir natürlich auch noch erweitern und auch die OutdoorRouter in mit reinpacken.

In den letzten Wochen hat uns in unserer Freizeit die Vorbereitung der Veranstaltung am letzten Donnerstag aber auch stark in Anspruch genommen, Ich hatte im Vorfeld mehrere Gespräche für diese Aktion mit der IT der Bank, dem Bürgermeister der Stadt Gescher, dem Datenschutzbeauftragten der Stadt Gescher, einem unabhängigen Rechtsanwalt der sich auf IT-Recht spezialisiert hat und und und…
Ich denke mal das Ergebnis, welches wir alle in Gescher erreicht haben kann sich echt sehen lassen.

Meine Meinung.

0 Likes

#9

@descilla
es steht dort weder der eine noch der andere Hinweis.
Wir wollen FF-WML komplett aus Haftungsgründen raushalten, auch gehen die router hier nur bislang in die Region WML…

Und wir vom FF-WML reissen uns in unserer Freizeit auch den Ar…h auf.
Über Aktionen in dieser Woche werden wir auch noch berichten…es bedarf alles einer gewissen Vorbereitung und dann einer mächtigen “Keule”… :wink:

0 Likes

#10

Danke für die Aufklärung @desmaster. Da sind schon Fragen drüber entstanden und wenn ihr das nach außen auch so kommuniziert ist das für mich ok. Ich würde mir nur wünschen, dass auf der Page nochmal klar gestellt wird, dass keine Mittel zum Freifunk fließen. (Kann ja nett formuliert werden. ;))

0 Likes

#11

Warum denn nur? Könnte das ernsthaft jemand annehmen? Wieso?

1 Like

#12

Weil explizit geschrieben wird dass es sich um Router mit FF-FW handelt. Zumindest wenn man es so bestellt. Gestern in 3MA kam auch die Frage auf. Jetzt stell die mal jemanden vor der ganz neu mit dem Thema in Kontakt kommt und sieht, dass der Router mit FW mehr kostet.

“Ach da fließen bestimmt Lizenzgebühren ab”

Falls ich eine Ironie nicht verstanden habe, ignorier den Post einfach.^^

1 Like

#13

Danke für’s teilen. Die Überlegungen kann ich nicht nachvollziehen.

Hier was ich sehe:

Da ist jemand der bietet eine Ware an und nimmt dafür Geld.

Optional mit anderer Firmware. Um andere Firmware installiert zu liefern muss man sie “draufmachen”.
Das ist Arbeit. Ergo kostet das Ding auch mehr.

4 Likes

#14

Für mich hat dieses Shop Konzept schon einen sehr üblen Beigeschmack.
Das dort Router für Freifunk verkauft werden, das ist soweit ok.

Aber den Verkauf von fix und fertig konfigurierten Geräten die dann nur noch als billiger Hotspot aufgestellt werden geht meiner Ansicht nach zu weit da für Außenstehende jegliche Abgrenzung zu einem Kommerziellen Anbieter verloren geht.

0 Likes

#15

Soweit ich das weiß, ist die Firmware drauf. Mehr nicht. Die Einrichtung müssen potentielle FreiFunker selber vornehmen.
Und an und für sich finde ich die Möglichkeit, FF-Router mit ordentlicher Rechnung kaufen zu können, eine gute Sache.
Das der Router mit FW geringfügig mehr kostet, ist doch klar. Es muss ja schließlich gemacht werden. Wie @desmaster das mit der Gewährleistung macht ist seine Sache.

0 Likes

#16

Achso, weil der Betrag dann als Spende an den Betrieb der Freifunk Infrastruktur geht.
Das muss ich wohl überlesen haben …

Ich hatte schon den falschen Eindruck dass neuerdings für das Flashen von Routern Geld genommen wird.

0 Likes

#17

Wenn jemand eine Ware verkauft und diese per Arbeit veredelt ist es in der Marktwirtschaft üblich das man für Arbeit Geld erhält.
Ob diese Arbeit beim Handhaben von Freifunk Firmware angefallen ist sollte dabei egal sein.
Also auch für das Flashen von Routern.

Keine Beanstandung meinerseits.

1 Like

#18

@kgbvax das sehe ich genau so. Wenn es eine Nachfrage gibt, und ein Käufer bereit ist den Preis zu bezahlen, dann ist doch erstmal alles okay. Und rein vom Preis und der Hardware her gesehen, ist der 841er mit Sicherheit nicht der günstigste, der im netzt zu bekommen ist, aber auch nicht teuer ! Es gibt das selbe Gerät mit ff-Firmware für 50€. Ist das okay ? Und wie bereits gesagt, konnte @desmaster hier vor Ort einfach und unkompliziert z.b. Marktstände, Aufkleber etc. zur Verfügung stellen. Abgesehen davon ist das bei dem angebotenen Preis mit Sicherheit keine Goldgrube sondern eher unternehmerisches Risiko.

0 Likes

#19

Versteh mich nicht falsch: Ich bin kein Fan davon geflashte Router zu verkaufen.
So rein fundamentalistisch und damit die Menschen den Knoten auch als “ihr Ding” betrachten.

Aber wenn es Menschen gibt die das gerne so hätten dann möchte ich sie nicht deshalb ausschliessen. In Münster haben wir ja auch eine Zeit lang aus genau dem Grunde vorgeflashte Router verschickt.

Von daher: passt.

2 Likes

#20

Wie schon geschrieben, ist mein anfänglicher Ärger verflogen. Es würde mich nur freuen, wenn explizit darauf hingewiesen werden würde, dass die Infrastruktur dahinter von einer freiwilligen Community betrieben wird, respektive ein Hinweis auf Freifunk Münsterland, außer natürlich es wird die Firmware einer anderen Community verwendet, das war für mich auf der Webseite nicht ersichtlich. Ich denke das ist für beide Seiten vorteilhaft.

0 Likes