Vorschlag Kategorien

#1

Wie sollte unser Kategorie-System aufgebaut sein?

Vorschlag:

  • Hilfe & Einsteigerfragen

  • (hier könnte man auch wichtige Wikiartikel als klebende Themen verlinken)

  • Communities :heavy_check_mark:

  • Warendorf

  • Münster

  • Steinfurt

  • WML

  • Dülmen

  • Lüdinghausen

  • Albersloh / Sendenhorst

  • Herbern

  • Technik :heavy_check_mark:

    • Router & Firmware :heavy_check_mark:
    • Funknetz
    • Backbone – z.b. Routing/Switching-Probleme :heavy_check_mark:
  • Aufgaben und Arbeitsdokumentation :heavy_check_mark:

  • Großprojekte :heavy_check_mark:

  • Freifunk für Geflüchtete :heavy_check_mark:

  • Politische Themen :heavy_check_mark:

  • Pressearbeit :heavy_check_mark:

0 Likes

#2

Das Thema Flüchtlinge würde ich eher nach dem Provinienzprinzip behandeln, sprich nach jeweiligem Ort. So auch Politik und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, sofern sie nicht interkommunal sind. Hilfe ist ja eher ein Fall von Technik?

0 Likes

#3

Projekte würde ich noch ergänzen.

Bitte mach doch aus deinem Beitrag ein Wiki, dann kann jeder seine Vorschläge beitragen.

Grüße
MPW

0 Likes

#5

Ich hab ja ein wenig Erfahrung mit dieser Forensoftware, wenn du mich zum Mod oder Admin ernennst, kann ich gerne mit anpacken.

Wiki erstellst du, in dem du bei deinem Beitrag unten auf die Admin-Funktionen gehst, dort auf Wiki erstellen.

0 Likes

#6

“Intere” Bereiche sollten wir jedenfall nicht ab Start nicht vorsehen. Wann ist was intern? Transparenz ist wichtig

1 Like

#7

Die Kategorie Projekte finde ich auch super. Da kann dann jeder das kommunizieren, woran er gerade bastelt. Ich z. B. den aktuellen Stand meiner Karten.

0 Likes

#8

À la: Sonstiges?

Alles was personenbezogene Daten betrifft. Zum Beispiel: Adressen, biografische Daten, …

Das sehe ich auch so! Wir haben zwar diese Staff-Lounge für Moderrizzles und ihr Admins auch eine eigene, aber das reicht dann auch. Diese Lounge für die Trust-Level Stufen 2, 3 und 4 würde ich gerne abschalten.

0 Likes

#9

Ich würde die einzelnen Communities eher als Top-Level-Categories anlegen. Alternative: Unterteilt nach Kreisen/Münster. Etwa zur Besprechung von Akquise von Subventionen.
Die Oberkategorie “Communities” würde eher zu einem General Chat ausarten, oder soll es das gerade werden?

0 Likes

#10

Ein bisschen Struktur ist schon nicht schlecht.

Ich sehe gerade, dass die internen Kategorien wieder entfernt wurden. Was ist denn da jetzt der Plan? Weil wir doch eigentlich die Mailingliste ablösen wollen. Oder soll das ganze Forum nur intern sein?

Ich hatte mir erhofft, dass wir sowohl Hilfesuchenden hier helfen können (Support/Unterstützung) als auch die internen Dinge in abgeschotteten Bereichen diskutieren können.

0 Likes

#11

Okay, also ist dies hier keine Alternative zur Mailingliste? Schade, hatte ich mir sehr erhofft.

0 Likes

#12

Es geht darum, dass wir keine internen Foren für einzelne Vertrauensstufen bieten wollen. Die internen Foren für jene Themen, die bisher nur auf der Mailingliste diskutiert wurden, müssen erst angelegt werden. Bitte bedenke, dass es diese Installation erst seit 26 Stunden gibt. Nicht den Tag vor dem Abend bejammern.

0 Likes

#13

Nicht böse gemeint, aber sagt derjenige, der schon X Moderatoren plant :wink:

Es ging ja hier darum die Strukur festzulegen. Und da würde ich mir schon zeitnah einen internen Bereich erhoffen.

0 Likes

#14

Sollen Probleme wie in http://forum.freifunk-muensterland.de/t/ipv6-routing-sense/22 öffentlich diskutiert werden, oder ist das besser in einem Ticket-System mit einem „NOC“ aufgehoben?

Poste das nur, weil ich ein Abzeichen für „intern geteilten Link“ haben möchte. Ich liebe Abzeichen…

1 Like

#15

Da ist doch nichts geheimes dran. Da spricht nichts gegen. Aber die Koordinierung der Pressearbeit usw. macht öffentlich einfach wenig Sinn. Auch gewisse Projekte erfordern private Kommunikation.

0 Likes

#16

Dann will ich irgendwo eine Kategorie, die Hinweise auf Routing/Switching-Probleme gerade so anzieht! Ich bekomme übrigens gleich noch ein Abzeichen für „Einladungen“ und für ein „geherzten Beitrag“ :sunny:

3 Likes

#17

Dazu ist doch oben Technik/Backbone, denke ich oder?

0 Likes

#18

Ich habe Mal Propaganda in Pressearbeit umbenannt, da Propaganda schon ein sehr drastisches Wort ist, was ich öffentlich eigentlich nicht lesen möchte. Auch aus Respekt gegenüber Menschen, die wirklich einer solchen ausgesetzt sind.

Außerdem habe ich die Kategorie „Aufgaben und Arbeitsdokumentation“ vorgeschlagen. Ich stelle mir das so vor, dass etwas zu erledigen ist, dazu wird ein Thema erstellt. Dann übernimmt das jemand, schreibt in dem Thema, dass er daran arbeitet und wenn er fertig ist, kann er die Ergebnisse dort dokumentieren.

Denn Mal ehrlich, Trello zieht nicht richtig und ist etwas zu kompliziert.

Grüße
Matthias

0 Likes

#19

Ich bin eigentlich ein Fan des (Lokal-)Community-Gedankens, aber Metathemen können dadurch gut delegiert werden.

0 Likes

#20

Ich doch auch, ich sehe da jetzt keinen Widerspruch.

0 Likes

#21

Ich möchte einfach nicht zu viele Meta-Top-Level-Categories haben.

0 Likes