Optimierung Domplatz


#1

Wenn jemand Erfahrungen mit dem Netz am Domplaz hat, so wäre ich daran interessiert, bitte mal pfostieren!

Ich glaube wir haben da zu wenig Hardware, die Nano mit Guon ist gerade durchgestartet nachdem sie 127 Client hatte.
127 Clients heisst für mich: Da geht nichts mehr.


#2

Ich hatte ja die Idee die Betreiber des Parkplatz zu fragen, ob wir da eine cpe oder so Richtung Dach BEZ plus ein Gerät für Clients hin stellen können. Vielleicht ja sogar mit Kostenbeteiligung durch die. Dann hätten wir den linken Bereich des Domplatz damit versorgt.
Bisher hatte ich noch keine Zeit dafür. Wenn jemand anderes kurzfristig übernehmen möchte, dann hab ich da nichts gegen :wink:


#3

Kurzfristig könnten wir die Sendeleistung drosseln, z. B. auf die Hälfte.


#4

Der Marktverein ist vielleicht auch interessiert zu unterstützen. Standorte in den Wagen, in den StromKasten, finanzielle Beteiligung,…


#5

Ich meine daß das Westfalenfleiß ist.


#6

Ich glaube das Mesh erstmal nicht hilft da Airtime alle.
Mein Vorschlag wäre erstmal:

  • Mutlicast und Minimum Geschwindigkeit anheben
  • Mal schauen wie die Verteilung der 2,4 / 5 GHZ Stock Firmware ist. Ggf da auch die Minimum Raten anheben.
  • Den Mesh Knoten nach rechts drehen, die Stock nach links.
  • eine zusätzlichen 5Ghz Loco bereitstellen ODER direkt ein ein Unify AC Pro aufhängen. Letzeres scheint mit sinnvoller.

Und wir haben immer noch kein Plan wie wir das messen, da brauchen wir ne Lösung.


#7

Auf den Kisten mit original Firmware würde ich lieber die Option einschalten, dass Clients mit einer Signalstärke mit kleiner als x abgewiesen werden sollen. Dadurch hast du dann auch weniger Nutzer, die sich verbinden können aber alle Nutzer die verbunden sind haben eine vernünftige Verbindung. Es gibt da irgendwo in der WebGUI ein Haken, der das kann.

Ob Gluon das kann weiß ich nicht, hier ggf. wirklich die Sendeleistung reduzieren.

Was genau willst du messen?

PS: Schön, dass wir jetzt mal einen Standort haben, wo wir mal mit diesen Problemen konfrontiert werden (wenn leider auch nur einmal in der Woche für ein paar Stunden).

PPS: Ich habe jetzt neben der KVM auch die Gluon-ubiquiti Kiste mit in die advnodestats aufgenommen (dauert ggf. ein wenig, bis sie dort auftaucht).


#8

Mittwoch: Normaler Markt
Freitag: Bio-/Öko-Markt
Samstag: Normaler Markt

Und dazwischen immer Pause zum ändern und ausmessen ohne störende Clients… Ziemlich perfekt :wink:


#9

Ja aber der Samstag hat imho die größte Besucher-Frequenz.

Edit: Ok, der Mittwoch ist ggf. auch noch signifikant: https://freifunk-muensterland.de/grafana/dashboard/db/advanced-node-stats?var-node=52540044d942&panelId=1&fullscreen&from=1471101543814&to=1471706343814 :smiley:


#10

5 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Zugriff zur Funk-Backbone Infrastruktur


#11

Coverage (aka Feldstärken) auf 2.4 und 5 Ghz sowie Kanal Nutzung.

Das Projekt Domplatz hat grosse Öffentliche Sichtbarkeit, von daher müssen wir da IMHO aufs Gas drücken um da brauchbar zu machen.

Und ja, toll das wir da mal was lernen können.


#12

Das wüsste ich auch mal gerne. Ich nehme an ich muss ins Clientnetz und mir dann auf mein Interface eine Adresse aus 192.168.201.0/24 konfigurieren?

PS: Ich bin der Meinung, dass wir ein “Backbone-Tagebuch” brauchen. @Adminteam

PPS: Können wir bitte alle SSH Keys aller Leute aus dem Adminteam bitte auf alle Kisten da werfen? (z. B. meinen auf die Gluon-Ubiquiti-Kiste) @MPW, @wurmi

PPPS: Können wir zumindest die Adressen, über die man die Geräte erreicht im Wiki dokumentieren? Ich habe es; soweit ich es herausfinden konnte getan.


#13

Mangels Zugang möchte ich @wurmi oder @mpw bitte folgende Änderung an der Gluon Nano vorzunehmen:

(Vorher und 30 sekunden später bitte ein “iw dev client0 station dump” machen)

uci set wireless.ibss_radio0.mcast_rate='54000'
uci set wireless.radio0.supported_rates='9000 12000 18000 24000 36000 48000 54000'
uci set wireless.radio0.basic_rate='9000 18000 36000 48000 54000'
uci set wireless.radio0.txpower=12
uci commit

Was das macht:
a) Die b.a.t.m.a.n rate wird auf 54 Mbit gesetzt, das spart Airtime. Das reduziert die Reichweite des Mesh aber momentan ist da eh nix.
b) Die minimale Bandbreite wird auf 9Mbit erhöht. Ebenso wird das Beacon auf 9Mbit gesetzt. Das reduziert die Reichweite und verhindert das Clients sich mit 1Mbit connecten und alle Airtime fressen. Ggf müsste man das noch höher setzen.
Dazu müsste man sich aber wenn Markt ist mal da hinstellen und das messen und ggf. häppchenweise hoch setzen.

@descilla Die IP Adressen stehen doch alle im Wiki, was fehlt?


Sendeleistung, Antennengewinn, Airtime,
Automatischer Frequenzwechsel
#14

Für die Zukunft. (Ich hatte Probleme von der Gluon Kiste auf den Server zu kommen, da hier die Adressen geändert wurden. Habe ich aber ins Wiki eingetragen und auch die Freifunk-IPv6 mit der man direkt auf den Server kommt).


#17

Parameter auf Gluon Nano wie og. angepasst.


#18

Macht es sind ggf. eine weitere Nanobeam (5 GHz) in diese Richtung auszurichten?:

Auf der Straße scheint generell recht viel los zu sein.


#19

Das macht dann Sinn wenn wir die Clients auch ins 5Ghz Netz kriegen.

Ich grübel ja auch noch über nen Outdoor Unify nach, dann hätte wir 3 x 2,4 und 2x5 Ghz.


#20

Ein Beitrag wurde in ein neues Thema verschoben: Zugriff zur Funk-Backbone Infrastruktur


#21

Wurde die Sendeleistung der Domplatz 5 GHz Nanostation bewusst auf 10 dBm runtergesetzt? Man könnte die bis auf 17 dBm hochstellen (und gleichzeitig Clients mit zu geringer Signalstärke ausschließen).

Gute Idee. Ich grübel gerade darüber, wie man die am besten positioniert. Die Rundstrahler verstrahlen ja ein Ellipsoid oder sind die Antennen so kurz, dass das nicht relefant ist?

PS: Gut, dass wir 5 Kabel gezogen haben. :smiley:


#22

Nein

Den Wert zu ermitteln ist vermutlich die Kunst.