Richtlinien für Sponsoring finden


#1

Aufgrund der aktuellen Diskussion & wie heute in der Warpzone besprochen: Wir werden Richtlinien für Sponsoring formulieren und veröffentlichen. Dies soll der Orientierung von potentiellen Sponsoren sowie von Freifunkern dienen, um möglichen Aufregern vorzubeugen. :wink:

Redaktion: @kgbvax, @Tim.

Wenn ihr noch Dinge habt die euch da am Herzen liegen, bitte als Kommentar anmerken, wir werden das in einen Text gießen.


Liebe Unterstützer …

… kurze Zusammenfassung was FF ist (copy&paste aus unseren Std Texten …

… Mögliche Formen von Unterstützung aufzählen, nicht nur “router”, infra, aufklärung etc …

… Kurz Erörtern das FF von Ehrenamtlicher Tätigkeit lebt und daher Assoziation mit Organisationen / Unternehmen mit Augenmaß erfolgen muss …

  • Formulierungen: Keine Formulierung die Freifunk oder die lokale Communities durch eine Organisation/Unternehmen in einer Art vereinnahmt, dass Freifunk etwas anderes ist, als ein freies und offenes Bürgernetz. Beispiele:

  • OK: “mit Unterstützung von”, “wir unterstützt von”, “gefördert durch”, etc. …

  • Nicht OK: "ein Projekt von ", "powered by ", "eine Aktion von ", etc. …

  • Das Freifunk Netzwerk erfordert nicht nur “Router” sondern auch Infrastrukturen “im Hintergrund”. Dies sollte bei der Strukturierung der Förderung berücksichtigt werden. Als Daumenregeln sollten 20% der Gesamtförderung für Infrastruktur vorgesehen werden.

  • Verwendung der Communitynamen, des Begriffes Freifunk, von Communitylogos und des Freifunklogos müssen zwecks Vermeidung von Missverständnissen vor jeder Nutzung durch den Förderer in seiner Kommunikation abgestimmt werden.

  • Es gibt keine Vorschaltseiten.

  • Der Name des WLAN-Netzwerkes (SSID) ist “Freifunk”.

  • Vereinbarungen mit Sponsoren sollen öffentlich sein und auch veröffentlich werden.

  • Nennung des Sponsors auf Seite der Community auf der Communityseite möglich. Sowohl als Nachricht als auch dauerhaft.


#2

Find ich gut :).

Vorschlag: Infrastruktur 25%, insbesondere weil es halt leider sogar laufende Kosten sind.


#3

Ich habe Kontakte sowohl zu den Stadtwerken in Bochum, als auch zu RWE (hab heute einen Termin in Essen). Werde vorschlagen, dass die überall Sponsoren werden.


#4

Ich habe 8 Beiträge in ein neues Thema verschoben: Diskussion Sponsoring


Verwunderung über Freifunk_mit_RWE
#6

Ich habe daraus mal einen Textvorschlag erstellt, dieser findet sich hier:

https://github.com/kgbvax/media-ffms/blob/master/in-arbeit/richtlinien-sponsoring.md


#7

Noch so ein Ding… Ich würde gern allen Comminities klar machen, dass der FI hier nicht mitmachen würde. Dafür braucht es insb. noch eine Argumentation, warum Captive Portale mit FF nicht zusammen gehen wollen.


#8

:angry: oh man daß schlägt imho dem Fass den Boden aus. Man kann über Sponsoring und soviel diskutieren wie man will. Ja man kann es auch “free WiFi by touristic Dummersbach” nennen, ist dann allerdings scheiße!

Ein splash Screen ist für mich aber, in fast jede Hinsicht, kein Freifunk mehr, sondern das Gegenteil.

Hoffentlich ist dass eine Ente.


#9

Mich würde interessieren warum das für dich “dann kein Freifunk mehr ist”.

Das es technisch Minderwertig ist (da Apps und Sites mit Strict-Transport-Security kaputt gehen) ist klar aber warum “kein Freifunk mehr”?


#10

Deswegen! Auch weil es eben nicht mehr frei von Hürden ist es zu nutzen.


#11

https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020150094714/DE :see_no_evil:


#12

Meinst du den Förderverein Freie Infrastruktur (FFI) e.V. ?

Weil Captive Portals einen Eingriff in den Datenverkehr bedeuten. Leute geben google.com ein und bekommen etwas anderes.


#14

Off-topic, oder ich verstehe es nicht.