Schritte zur erfolgreichen Fehlermeldung und Behebung (work in process)


#1

Hallo liebe Freifunker,
hin und wieder kommt es vor, dass Freifunk bei euch nicht so funktioniert wie ihr euch das vorstellt oder wie es zuvor funktionierte.

Wir freuen uns dann sehr von euch zu hören. :blush: Das Freifunk-Netzwerk ist eine sehr komplexe Struktur. Mögliche Fehlerquellen können sich überall befinden. Sowohl in unserem eigentlichen Netzwerk, als auch bei euch “da draußen”. Daher sind Fehlerberichte wie z. B. “Freifunk ist kaputt” oder “Freifunk ist langsam” für uns nicht wirklich hilfreich, um den Fehler ausfindig zu machen und bei der Problemlösung zu helfen.

Daher sollte eure Fehlermeldung mehrere Fragen beantworten: (Seit) wann? Wo? Was?

Ich werde diese Punkte nun nach der Reihe durchgehen und die Aspekte der einzelnen Fragen beleuchten. Es ist mir bewusst, dass Freifunk ein sehr unterschiedlich geartetes technisches Wissen haben, daher versuche ich zunächst weniger Technische Fragen anzubringen und im Laufe dann immer technischer zu werden. Ihr müsst gewiss nicht alle Fragen beantworten, um von uns Hilfe zu bekommen. Beantwortet einfach das, was für euch Sinn macht.

(Seit) wann?

  • Seit wann tritt der Fehler auf?
  • Ist der Fehler noch andauernd?
  • Tritt der Fehler immer (mal) wieder auf?
    • Könnt ihr ein zeitliches Muster erkennen?
    • Wie lange dauerte dieser Fehler dann an?
  • Hat der Fehler im Laufe der Zeit eine unterschiedlich starke Ausprägung angenommen?

Wo?

  • Damit sind nicht (zwangsläufig) die Koordinaten gemeint, an denen IHR euch physisch befindet.
  • Interessant aber z. B. mit welchem Freifunk-Knoten ihr verbunden seid.
    • Das könnt ihr z. B. herausfinden, indem ihr im Browser die Adresse http://node.ffms eintippt.
    • Falls ihr das nicht so genau bestimmen könnt (oder wollt), hilft ggf. ein Blick auf die Knotenkarte, um damit ihr bestimmen könnt in welcher Domäne ihr euch befindet.
    • Die Angabe der Domäne in der ihr euch befindet ist generell keine schlechte Idee, so müssen wir das nicht extra noch mal nachschauen.

Was?

Das ist die eigentlich interessante Frage? Was ist eigentlich kaputt? Was funktioniert nicht so, wie es soll?

  • Ist Freifunk langsamer als erwartet/gewünscht?
    • Könnt Ihr uns einen Speedtest zur Verfügung stellen? Welche App, welches Gerät, wie verbunden
    • Ist evtl. ein Tracert möglich, an eine beliebiege Seite im Internet, z.B. Google
  • Funktioniert Freifunk überhaupt nicht? Das hat oft sehr unterschiedliche Gründe.
    • Bekommst du eine IP zugewiesen? Falls ja, welche?
    • Funktioniert die DNS-Auflösung?
    • Kannst du einen Server im Internet per ping erreichen?

An wen?

Unsere Bewegung ist auf verschiedenen Kanälen unterwegs. Wenn du diese Nachricht im Forum liest, dann bietet sich an, diese Nachricht auch hier zu hinterlassen. Liest du dieses Nachricht an einer anderen Stelle, weil sie etwa kopiert wurde, dann trifft der erste Satz auch auf dich zu. Wenn du allerdings noch kein Konto hast, und du jetzt nicht schon wieder ein drölftes einrichten möchtest, dann kannst du uns auch eine E-Mail an info@freifunk-muensterland.de senden.

Du kannst uns natürlich auch über Facebook, Instagram oder Twitter schreiben. Von dort müssen wir die Nachricht dann aber meistens weiterleiten, denn hier sitzen nicht immer die, die dir dabei am besten helfen können. Sprich: Du kannst einen Schritt (Zeitfaktor) sparen, wenn du uns eine E-Mail schickst oder einen Post im Forum tippst.

[to be continued]


Vorgehen bei Störungen
#2

Ich habe 2 Beiträge in ein neues Thema verschoben: Lagerung der “Schritte zur erfolgreichen Fehlermeldung”


#3

Vielen Dank für diesen Vorstoß, @descilla ! Ich habe zusätzlich noch von außen einen Beitrag hierher verlinkt, über den du sicherlich, unterstelle ich mal, zu dieser Aktion gekommen bist.

Die Diskussion über den Lagerort habe ich zusätzlich ausgegliedert, weil ich glaube, dass wir hier über die Inhalte diskutieren sollten.

Soeben habe ich auch den Abschnitt “An wen?” hinzugefügt. Kommt ihr mit dem Hinweis “Könnt uns gerne auch via Social Media Kanäle ansprechen, dann dauert es aber ggf. länger.” überein? Das klatschen wir ja nicht direkt an die Startseiten dieser Social Media Konten, aber dann hat es die Person schon mal gelesen.

An der E-Mail Adresse hängen ja dann doch mehr Leute zu den meisten Uhrzeiten dran, sehe ich das richtig?


#5

Ich hatte es schon länger vor, aber ja das war die finale Motivation.

Was genau meinst du?

Bist du mir böse, wenn ich das textuell eindünne und es ebenfalls Stichpunktartig formuliere?

@all: Ich wurde leider gerade von einer Vorlesung unterbrochen, heute Abend kommt noch einiges hinzu. Ich habe aber das Posting direkt als Wiki gemacht, ihr könnt also alle mitschreiben. Wenn ihr euch total unsicher seid, könnt ihr Vorschläge auch erst unten drunter zur Diskussion stellen.

Ich möchte auch auf technische Tests eingehen (traceroute, Prüfung der DHCP Funktionalität, etc.). Nicht sicher bin ich mir, wie sinnvoll es ist ein kleines Script zur Verfügung zu stellen, dass so die grundlegenden Dinge automatisiert durchtestet und eine Ausgabe generiert, die dann ins Forum gepostet werden kann. Für die Bash-Welt würde ich das wohl schreiben, aber für Windoof halt nicht. Ich weiß nicht wie groß die Menge der Leute ist, die daraus einen Nutzen ziehen würden.

Was mir dazu einfällt: Die Diversität der Testmethoden unter verschiedenen Betriebssystemen (auch iPhone und Android) sollte berücksichtigt erklärt werden. Damit das ganze nicht zu sehr Aufgebläht wird, würde ich dann jeweils auf externe Dokumente verweisen…


#6

Das Support via E-Mail hilfreicher ist, als jener via Social Media Accounts. Das hängt mit der Personenstärke zusammen, die Zugriff zu diesem Medium haben und die Nachrichten abrufen.

Nein, auf gar keinen Fall. Es soll ja zu den übrigen Punkten passen. Ich dachte nur, dass es einfacher zu kürzen ist, wenn es schon reichhaltig niedergeschrieben wurde.


#7

Ich habe 5 Beiträge in ein neues Thema verschoben: [solved] Netz seit 16 Uhr sehr langsam (u. a. in Domäne 09)


#8

Dieses Thema ist nun angepinnt. In seiner Kategorie wird es nun oben aufgelistet, solange der Pin nicht von einem Moderator gelöst wird, oder nicht jeder Nutzer selbst den Pin löst.


#9

Ich habe den Beitrag in ein vorhandenes Thema verschoben: Über die Kategorie Störungen & Probleme


#10

Hier bitte nur noch die Diskussion. Die eigentliche Anleitung habe ich in das Kategoriethema verschoben und dort als Wiki deklariert.

Dadurch brauchen wir nur noch ein angeheftetes Thema.


#11

Dieses Thema ist nun nicht mehr angepinnt. In seiner Kategorie wird es nicht länger oben aufgelistet.