Marketing - Facebook - und Co


#1

Habe gerade auf dem Heiligen Abend den Freifunk an einem Ort repariert, wo er besonders heute benötigt wird. Die Mitarbeiter des Roten Kreuz vor Ort hatten den Bewohnern über Weihnachten schon keine Hoffnung auf Wiederherstellung des Services in Aussicht stellen wollen. Da arbeitet ja niemand…

Freifunk war da kein Begriff. Wir brauchen dringend Unterstützung von jemandem mit Marketing Erfahrung. Service war von 20:15 bis kurz vor 22:00 Uhr weg.


Der Kreis Warendorf sucht ein Logo
#2

Diesbezüglich wäre ich auch ganz zufrieden, wenn jemand sich der “Freifunk Warendorf”-Seite auf Facebook annehmen würde! Ich kann da gerne auch weiter Admin bleiben (muss nicht!), falls ihr Hilfe braucht, aber die inhaltliche Bespielung darf gerne ein anderes aktives Mitglied dieser Community übernehmen.


#3

Wir stellen fest: es gibt keine aktiven Mitglieder in dieser Community …


#4

Ich stelle fest, es gibt keine aktiven Mitglieder, die Marketing können. Oder sehe ich das falsch?
Freifunk Warendorf als FB-Seite kann ich wohl mithelfen (oder übernehmen, wenn gewünscht!), da kommts bei mir auf eine Seite mehr oder weniger auch nicht an!
Achso Paulo, nich resignieren, wenn nicht alle mit deinem Elan da dran sind! Das kennste doch noch von anderen Veranstaltungen, oder? Denn ich denke, schau dir mal die Freifunk Knotenkarte für den Kreis Warendorf an, da tut sich einiges! Also muss es ja auch aktive Freifunker geben. In Sendenhorst ist es jetzt so weit, das erste Knoten einfach “auftauchen”, d.h. komplett ohne mein zutun. Es geht voran, wenn auch langsam, aber doch stetig.
Danke für deine ganze Mühe!


#5

facebook habe ich gerade relativ frisch übernommen, an einem FF Kreis Warendorf Logo ist @holger dran, ist heute abend bestimmt auch Thema, hab nur ein paar aus meinem Netzwerk eingeladen, die ersten Erfolge hier


#6

Ich hab 7 Beiträge in ein vorhandenes Thema verschoben: Der Kreis Warendorf sucht ein Logo


#7

An selber Stelle war einer der Router wieder ein paar Tage offline. Irgendwie hatte ich wieder den Eindruck, dass man der Meinung ist, dass ich von irgendeiner Firma komme. Freifunk ist bei den Mitarbeitern vor Ort einfach kein Begriff. Habe Mail-Adressen vor Ort gelassen um Warendorf-4 vielleicht doch noch ans Netz zu bekommen. Technisch ist das sicherlich keine Hürde. Es fehlt einfach nur ein Marketing und in diesem Fall auch noch ein Projekt-Management, denn ich müsste an den einen oder anderen „Turm“ ran dürfen.


Der Kreis Warendorf sucht ein Logo
#8

Vielleicht brauchen wir T-Shirts/Polohemden die mit diesen Missverständnis aufräumen, dann muss man das nicht immer wieder erklären. So “Freifunk …ist ehrenamtlich” oder “…nicht kommerziell und bürgereigen”. Einfach das es jeder lesen kann. Immer und immer wieder.