- Stell dich vor... -


#1

Aus einer kleiner Bewegung ist nun eine, wie ich finde, mittelgroße geworden. Dashalb kennen sich mittlerweile nicht mehr alle gegenseitig. Lasst uns uns gegenseitig in diesem Thema vorstellen.

Wünschenswert ist es natürlich, wenn du in deinem Profil zumindest Wohnort und/oder deine Community, der du dich zugehörig fühlst, ausfüllst, auch wenn es freiwillig ist. Da es aber gegebenenfalls in Kürze einen öffentlichen Bereich gibt, bei dem diese Informationen öffentlich werden können, wenn du dort mitschreibst, ist nun dieses Thema eröffnet worden, das stets intern bleibt.


#2

Dieses Thema ist nun global angepinnt. Es wird sowohl in seiner Kategorie als auch in allen anderen Themenlisten oben aufgelistet, solange der Pin nicht von einem Moderator gelöst wird, oder nicht jeder Nutzer selbst den Pin löst.


#3

Hallo,

ich bin Matthias Walther, betreibe den Knoten Aegidiistrasse-Sued in Münster, interessiere mich für’s Firmwarebauen und die Netzinfrastruktur und bin daher im Admininistrationsteam.

Das Internet ist einfach die beste Erfindung überhaupt und jeder sollte kostenlos Dienste wie die Wikipedia nutzen können! Ich bin zu Freifunk gekommen, weil ich nach einer sicheren Möglichkeit gesucht habe, meine Internetleitung zu teilen.

Grüße
Matthias


#4

Hi,

ich bin Timo und betreibe nur einen kleinen Knoten in Emsdetten. Bin aber für so einige Knoten im Kreis Steinfurt verantwortlich. Im Moment betreue ich die Homepage sowie die Facebookseite der Community Kreis Steinfurt.
Als einer der ersten Freifunker im Kreis hat mich vorallem das technische gepackt. Schnell kam der Kontakt zu den Jungs in der Warpzone und ein paar Tage später hust - sieh selbst auf der Karte :smile:
Meine Energie stecke ich in den Ausbau in Form von neuen Knoten und Aufklärung.

Gruß
Timo


#5

Tim Odendahl, Jahrgang '92, wohnhaft in Münster, Teil des Kollektivs Freifunk Münster (seit Oktober 2014), interessiert in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Communitymanagement und Politik, bald wieder Betreiber des Knotens Promenadenblick-1 (ggf. ohne Nummer, da Promenadenblick-2 von der Bildfläche verschwand, ich verfolge das)

Freifunk habe ich während meines Freiwilligen Sozialen Jahres in Paderborn (FFPB) kennen- und lieben gelernt. Mit geht es um die Schaffung von Bürgernetzen, die weitaus mehr als den Zugang zum Internet bieten können. Den Zugang zum Internet sehe ich als Angebot des digitalen Glas Wassers, damit ein Grundmaß an Informationen (Wikipedia, Fahrplanauskunft, Behördenwebsites, …) erlangt werden können. Wenn es schneller geht, auch nicht schlimm, aber Netflix 4k UltraHD-Streaming über Freifunk zu ermöglichen ist nicht mein Ziel.


#6

Ludger Möller Jahrgang '66
Grenzgänger zwischen Münsterland und Ruhrgebiet.
(Mitglied beim FF Rheinland, weil ich den Weg Provider besser finde als Auslands-VPN)
In Werne sind wir noch in der Findungsphase, da fehlt der Backgroud einer Warpzone als Keimzelle.
Wenn es eine echte Community in Werne gibt, klären wir die Zugehörigkeit.
Wie ich zum Freifunk kam: auf der ORR habe ich für mich die Möglichkeit gefunden bei mir Zuhause allen freies Internet zu ermöglichen. Vorher hatten alle Bekannten den Schlüssel, OK kommt kaum einer vorbei, aber so ab und an sind auf meinem Grundstück Veranstaltungen mit mehr als 60 Personen, da wir es dann Interessant.
(Telekom-Hybrid, weil die Bandbreite sonst nicht reicht :wink: OK Werne bekommt VDSL, super! Bei mir in der Bauerschaft werde ich das kaum merken.
Edit: Warum Münster: Community erleben und sehen wie es andere leben


#7

Paulinsche ist aus dem Jahrgang 1968. Er hat in Münster und Umgebung das Internet erfunden und bei der professionellen Verbreitung geholfen. Jetzt sorgt er vor allem im Kreis Warendorf für offene Netz.


Das Warendorfer Labor mausert sich
#8

Sven kommt eigentlich aus Bünde (wer wissen will wo das ist bedient sich der bekannten Mittel) und bin bei den meisten eher unter dem Nick “sense” bekannt. Ich interessiere mich weniger für die Technik mehr aber für die Verbreitung von freiem WLAN-Zugang. Ich präsentiere gern vor Publikum und versuche jederzeit Unterstützung für das Projekt Freifunk zu gewinnen.


#9

Ich bin der Kevin (ja das ist mein echter Name) :wink: und bin April 2015 zu den Freifunkern in Münster dazugestoßen.

Selber betreibe ich die Knoten am Kolde-Ring in der Nähe der LVM und 2 Knoten im Kreis Warendorf.

Meine Interessen liegen im Firmwarebau, Debugging von gebrickten Knoten und dem lokalen Ausbau in Münster.


#10

Ich bin das :m: .
Dabei seit ca einem Jahr mit einem Knoten.
Der wurde dann durch einen Außen-Router erweitert.
Und es konnten 2 weitere Standorte für Freifunk gewonnen werden.
Nicht viel, aber immerhin.


#11

Hey ich bin LostInCoding,
meine Eltern nennen mich Felix.
Ich bin 19 Jahre alt.
Ich bin ein kleiner Politik und Technik Nerd.
Freifunk mach ich seit August 2014 und aktiv bei den “Freifunkern” bin ich seit Juni, da ich seitdem in Münster wohne.

Ich mache Freifunk weil ich allen Menschen kostenlosen und einfachen Zugang zum Netz geben möchte.
Und natürlich damit ich während der Zombie Apokalypse ein Netz habe.


#12

Hallo,

ich bin Michael Suelmann, Jahrgang '69 und seit August 2015 bei den Freifunkern. Ich hab irgendwann mal Informatik studiert und arbeite als IT-Consultant. Ich beschäftige mich seit Ewigkeiten mit Linux, teils auch beruflich, zumeist aber privat. Für Freifunk versuche ich meine Kenntnisse im Adminteam nutzbringend einzusetzen.

Grüße
Michael


#13

Moin,

ich bin Sandzwerg und habe zusammen mit @void hier in Münster Freifunk gestartet. Da meine Zeit aktuell eher für Sachen wie die Warpzone oder meine Abschlussarbeit drauf geht bin ich nicht mehr in den Operativen Betrieb eingebunden. Verteile meine Kritik aber immer noch im Forum und habe Admin Rechte im Github und für die Mailingliste.


#14

Hallo,

ich bin Alexander Kallenbach, gebürtig aus Ostwestfalen (Lübbecke), Jahrgang '80, wohnhaft im wunderschönen Lüdinghausen. Ich habe Sozialwissenschaften und Geschichte studiert und beschäftige mich seit einigen Jahren mit Linux bzw. generell Freier Software. Seit Mai 2015 habe ich einen eigenen Freifunk Knoten und versuche Freifunk in Lüdinghausen voran zu bringen.


#15

Moin,

ich bin Jens und betreibe in Mesum den Knoten am Bahnhof sowie in Elte den
Für den Freifunk engagiere ich mich in Bereich Elte und Mesum. Dort stehe ich den Betreibern jederzeit als Ansprechpartner bereit.
Als ausgebildeter Radio und Fernsehtechniker reizt mich am Freifunk allem die Technik und die Tatsache das eine von Bürgern gestaltete, freie Infrastruktur aufgebaut wird.

Gruß
Jens


#16

Hallo,

ich heiße Jost Lemke und bin seit ein paar Jahren im Münsterland heimisch. Habe Anfang 2015 aus der Zeitung (sic!) von Freifunk erfahren. Seitdem hat sich eine kleine Community hier in Ennigerloh gebildet und wir konnten bereits ein paar Knoten an den Start bringen. Ich selbst beschäftige mich in der Hauptache mit dem Aufstellen und Supporten von Freifunk-Knoten. Nebenbei pflege ich die “Landkarte” https://forum.freifunk.net/t/freifunk-landkarte/5181


#17

Moin zusammen,
ich bin Thomas Lohmann aus Sendenhorst. Meist kennt man mich als MistaBreed. Ich bin 1980 geboren, arbeite als Chemiker an der Uni MS und bin nebenbei noch im Stadtrat Sendenhorst für die Piratenpartei.
Seit der @paulinsche mir Dez.14 den ersten Router für Freifunk eingerichtet hat bin ich infiziert. Seitdem hab ich selber einige Router in Betrieb und bin fleißig am weiterverbreiten.
Ich bedanke mich bei euch für euren ganzen Einsatz und dass ihr das überhaupt möglich macht!
Besonders möchte ich auch @sense für die beiden Infoveranstaltungen danken, die er bei uns präsentiert hat.


#18

Moin,

ich bin Max Leon Albrecht aus dem schnen Münster-Handorf. Ich bin 1998 geboren und mache gerade mein Abitur (vsl. 2016) am Ratsgymnasium am Bohlweg. Ich Interessiere mich schon lange für Technik habe auch vor einigen Jahren relativ aktiv gebloggt dies aber dann nach 3 Jahren aufgeben. Außerdem bin ich noch Mitglied in den Jusos. Auf Freifunk aufmerksam geworden bin ich schon vor einiger Zeit, nämlich vor 2 Jahren als ich in Mainz unterwegs war und dort einen Flyer von Freifunk Mainz in die Hand gedrückt bekommen habe. Habe mich dann mit Thema Freifunk ersteinmal informiert und gesehen das Münster seine eigene Community hat aber habe mich dann aber nicht weiter dem Thema auseinandergesetzt. Als ich dann in letzter Zeit mal wieder was bei Amazon bestellen wollte, habe ich gesehen das auf meiner Wunschliste auch noch ein Freifunk Router steht und direkt einen mitbestellt. Und da bin ich :wink:
Seitdem habe ich zweit Nodes in Betrieb genommen k3 und schmiedenetz. Der K3 Node versorgt die nächstgelegene Bushaltestelle und ab und zu sind auch einige Clients eingeloggt.

Nach dem Einrichten der Router wollte ich auch mal die Personen hinter der Freifunk Community kennen lernen und war dann auch beim Treffen in der Wagenburg. Dort habe ich dann sehr nette Gespräche geführt unter anderem mit @Tim und vielen anderen.

Meistens bin ich im Internet und @Silexius oder @maxleonalbrecht zu finden. Mein nächstes Projekt ist es einen Ghetto-Router zu bauen. :grin:

Hier noch Bilder von meinem Router:

Internet-Versorgung von Unitymedia 120mbit download / 6mbit upload 2 Play

Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, fragt mich :wink:

Grüße Max


#19

Tag! Ich bin Nikolaus und überlege in Bocholt einen Knoten fürs Freifunken aufzustellen (wohne dafür extrem günstig in der Innenstadt!). Habe leider nicht aufgepasst und einen TP-Link WRB41N mit v10 Hardware-Version geholt, daher muss ich mir jetzt erst mal einen neuen Router besorgen oder das Projekt so lange auf Eis legen, bis die neue gluon FW raus ist. ;(

So lange werd ich mal schauen, ob es hier in der Region schon eine aktive Subcommunity gibt. Finde das Projekt extrem spannend! Hoffe, dass ich mit meinen eingeschränkten IT-Kenntnissen (Informationstechnischer Assistent) zurecht komme!

Liebe Grüße!
-Nikolaus


WR841N v10 Image
#20

Hallo, ich bin der Udo, bin Altenpfleger und komme aus Metelen. Habe schon seit ca. 4 Wochen einen Knoten in Metelen und wollte mir jetzt einen zweiten als repater aufstellen. Da ich dafür die V10 brauche hat mich der Timo (Dezi) auf das Forum aufmerksam gemacht.
In Metelen gibt es eine Facebook-Gruppe für den Freifunk und ich glaube jetzt ca. 20 Knoten.

Gruß
Udo